DTM: Österreicher Lucas Auer steigt mit Mercedes-Benz in die DTM ein

Lucas Auer (C)Mercedes

Hallo Mercedes, was geht denn da ab? Die Fahrermannschaft von Mercedes-Benz für die DTM-Saison 2015 nimmt weiter Gestalt an. Nach Gary Paffett und Maximilian Götz kommt als dritter Pilot Lucas Auer hinzu. Jugend forscht, lautet das neue Motto bei Mercedes.Herzlich Willkommen Lucas Auer in der DTM.

Der 20-jährige Österreicher Auer, Neffe des früheren Formel-1-Piloten Gerhard Berger, gibt in der kommenden Saison sein DTM-Debüt für die Marke mit dem Stern. Mercedes Motorsport-Chef Toto Wolff holt einen Österreicher in die DTM.

Auer ist der zweite Neuzugang im Fahrerkader von Mercedes-Benz in diesem Jahr. Wie Maximilian Götz war auch der Österreicher in der Vergangenheit mit Mercedes-Power unterwegs. Während Götz über das AMG Kundensportprogramm im SLS AMG GT3 den Weg in die DTM fand, wechselt Auer aus der FIA Formel 3 Europameisterschaft in den Mercedes-AMG C63 DTM.

In den vergangenen beiden Jahren startete Auer für das Prema Powerteam und Mücke Motorsport mit dem Mercedes-Benz Formel 3-Motor. Dabei gewann er insgesamt vier Rennen, stand 22 Mal auf dem Podium und wurde zwei Mal Vierter in der Fahrerwertung der FIA Formel 3 Europameisterschaft. In der Saison 2014 belegte er zudem den zweiten Platz beim prestigeträchtigen Macau Grand Prix.

Als Belohnung für seine Leistungen in der Formel 3 durfte Auer im Dezember 2014 einen Test im Mercedes-AMG C63 DTM absolvieren. Der Österreicher ist der 17. Fahrer, der in der Formel 3 mit Mercedes-Motor fuhr und danach in die DTM aufstieg.

Lucas Auer:
„Der Einstieg in die DTM ist ein wichtiger Schritt in meiner Karriere. Ich bin wirklich sehr stolz, Teil der Mercedes-Familie zu sein. Der Test Ende vergangenen Jahres in Jerez de la Frontera war eine fantastische Erfahrung. Ich kann es gar nicht mehr erwarten, wieder im Auto zu sitzen und mich weiter auf mein DTM-Debüt vorzubereiten. Das hätte ich mir vor einem Jahr nicht träumen lassen. Mir ist klar, dass es keine einfache Aufgabe wird. Die DTM ist eine erstklassige Rennserie mit starken Gegnern. Aber ich bin lernwillig und bereit, mich auf dieses Abenteuer einzulassen. Ich möchte diese Chance, die mir Mercedes-Benz ermöglicht, beim Schopfe packen.“

Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef:
„Lucas Auer hat sich diese Chance mit seinen Leistungen in den vergangenen Jahren verdient. Schon viele Fahrer haben sich in der Vergangenheit über unser Formel 3-Engagement für die DTM empfohlen, nicht zuletzt Christian Vietoris und Pascal Wehrlein. Wir setzen weiter auf unsere Philosophie, jungen Talenten die Gelegenheit zum Aufstieg in die DTM zu geben. Dabei zeigt sich, dass sowohl der Weg über den Kundensport, wie ihn Maximilian Götz eingeschlagen hat, als auch der über die Formel 3 ans Ziel führen kann. Es kommt einzig und allein auf den Willen, den Einsatz und die Leistung des Fahrers an.“

Mit der Verpflichtung von Lucas Auer ist auch eines klar. Mindestens ein Mercedes-Pilot aus dem Vorjahr muß sein Cockpit räumen. Denkbar ist, dass Pascal Wehrlein sich voll und ganz auf sein Formel-1-Ersatzfahrer-Engagement konzentriert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: