Schlagwort-Archive: Techeetah

FE: DS Automobiles und Techeetah gehen strategische Partnerschaft ein

DS TECHEETAH partnership (C)DS

Bye bye Virgin Racing, bienvenue Techeetah. DS Automobiles engagiert sich seit 2015 in der FIA Formel E-Meisterschaft. Ab der kommenden Saison geht das Team der französischen Premiummarke mit dem Rennstall Techeetah an den Start. Zum Einsatz kommt erstmals das neue Monocoque DS E-TENSE FE 19.

Nach drei Formel E-Saisons beendet DS Automobiles die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Virgin Racing. Fünf Siege, sechzehn Podiumsplätze, sechs Pole Positions und drei Bestzeiten in den vergangenen Rennen sprechen für sich. DS Virgin Racing schloss drei Formel E-Saisons unter den Top Drei in der Teamwertung ab.

Das neue Team in Konstellation mit Techeetah wird am 1. Oktober 2018 vorgestellt. Die kommende Saison der FIA Formel E-Meisterschaft beginnt am 15. Dezember in Riad.

Von da an beträgt die Renndauer 45 Minuten und eine Runde. Jeder Fahrer wird dann das gesamte Rennen mit einem einzigen Monocoque bestreiten. Formel-E-Champion Jean Eric Vergne und der Deutsche Andre Lotterer werden in Saudi-Arabien erstmals mit dem neuen DS-Boliden an den Start gehen. weiterlesen

Advertisements

FE: Wahnsinn,Doppelsieg für Audi, Daniel Abt siegt in Berlin

Daniel Abt,Formula E, Mexico City E-Prix 2018 (c)Audi

Doppelsieg für Audi beim Berlin EPrix. Lokalmatador Daniel Abt gewinnt vor Teamkollege Lucas di Grassi und Jean Eric Vergne (Techeetah).  „Mir fehlen einfach die Worte. Unglaublich geiler Tag, danke Berlin“, freute sich Abt über beide Ohren.

Alle vier deutschen Piloten kamen in die Top Ten. Maro Engel erreichte Platz 8, dahinter landeten Andre Lotterer (Techeetah) und Nick Heidfeld auf die Plätze. Ein rundum gelungenes Heimspiel der deutschen Formel-E-Piloten. weiterlesen


FE: Techeetah: Vergne auf Titelkurs, Lotterer erntet harsche Kritik für Manöver

 Techeetah,2017/2018 FIA Formula E Championship. (c)FiaFormulaE

Techeetah spielte die erste Geige beim Paris E-Prix. Meisterschaftsleader Jean-Eric Vergne feierte in seiner Heimatstadt seinen dritten Saisonsieg und steuert dem Formel-E-Championat unaufhaltsam entgegen. Sein Vorsprung auf seinen schärfsten Verfolger Sam Bird (DS Virgin) beträgt mittlerweile komfortable 31 Punkte. „Was für ein unglaubliches Wochenende“, sagte der Lokalmatador. „Mein Heimrennen hier in Paris zu gewinnen, war eines der unglaublichsten Emotionen, die ich je erlebt habe. Der Sieg war der beste meiner Karriere“, resümierte ein freudenstrahlender Vergne.

In der Teamwertung führt das chinesische Kundenteam von Renault ebenfalls die Wertung an. Satte 55 Punkte beträgt der Vorsprung auf DS Virgin. Auch ein großer Verdienst von Vergnes Teamkollegen Andre Lotterer, der in Paris Platz 6 erzielte. weiterlesen


FE: Vergne und Lotterer im Video bei CNN Supercharged

Andre Lotterer_Techeetah(c)Techeetah,Manolo Photography

Techeetah ist das Team der Stunde in der Formel E. Zur Saisonhalbzeit führt das chinesische Team beide Wertungen souverän an. Das einzige Kundenteam in der Elektrorennserie, ausgerüstet mit Renault-Technik, hat mit Speerspitze Jean-Eric Vergne einen Piloten in ihren Reihen, der mit zwei Saisonsiegen die Meisterschaft ungefährdet anführt.

Zuletzt lieferten sich Vergne und Audi-Pilot Lucas di Grassi in Punta del Este ein episches Duell um den Sieg. Der Franzose blieb cool und nervenstark und feierte einen beeindruckenden Start-Ziel-Sieg. Dadurch baute Vergne seine Tabellenführung auf satte 30 bzw. 33 Punkte Vorsprung auf seine schärfsten Verfolger Felix Rosenqvist und Sam Bird aus. Vergne zählt vor Beginn der Europatournee zum heißesten Titelfavoriten und nach bisherigen Saisonverlauf wird es für die Konkurrenz äußerst schwer, den Techeetah-Piloten noch abzufangen. weiterlesen


FE: DS Performance testete neues Formel-E-Auto Gen2

DS Performance Gen2 (c)DS Performance

Die Formel-E-Saison 2018/2019 wirft ihre Schatten voraus. Das neue Formel-E-Auto Gen2 wurde losgelassen. DS Performance präsentierte auf Twitter erstmals Fotos und ein Video ihres „DS E-TENSE FE 19“, den neuen Elektroflitzer für Saison 5.

Yves Bonnefont, CEO der Marke DS, veröffentlichte ein kurzes Video des neuen Rennwagens bei der Premierenausfahrt. Erstmals zeigte ein Hersteller offizielle Fotos der neuen Fahrzeuggeneration auf der Strecke.

Ex-Formel-E-Pilot Stephane Sarrazin (Venturi und Techeetah) hatte die große Ehre, den brandneuen Rennboliden für den französischen Hersteller auf der hauseigenen Rennstrecke in Satory nahe Versailles zu testen. Der erfahrene Franzose fuhr einige Runden und unterzog dem ‚Batmobil’ einen ersten Systemckeck. Sarrazin bestreitet für DS Performance kommende Woche, vom 26. bis 28. März, die Gemeinschaftstestfahrten im spanischen Monteblanco. weiterlesen


FE: Techeetah schickt Kampfansage an die Konkurrenz

Jean Eric Vergne,Techeetah (c)Techeetah

Das einzige Formel-E-Kundenteam Techeetah kommt als Tabellenführer nach Punta del Este. Sowohl in der Fahrermeisterschaft mit Jean Eric Vergne als auch in der Teammeisterschaft liegt das chinesische Team um Teamchef Mark Preston an der Spitze.

Preston zeigt sich vom bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden: „Es freut uns ungemein, als einziges Kundenteam die Meisterschaft beim sechsten Lauf anzuführen. Unser langfristiges Ziel war immer, Champions zu werden. Wir glaubten allerdings nicht, dass wir bereits so früh in unserer Formel-E-Karriere um die Fahrer-und Teammeisterschaft mitkämpfen würden. Es ist leicht zu vergessen, dass wir erst seit eineinhalb Saisons in der Formel E sind.“ weiterlesen


FE: Der Gejagte in Mexico-City: Techeetah

VERGNE Jean Eric,Techeetah_Santiago (c)Techeetah

Das Renault-Kundenteam Techeetah kommt als Tabellenführer zum Mexico-ePrix. Nach dem ersten Doppelsieg in der Historie der Elektrorennserie zuletzt in Santiago führt Jean Eric Vergne die Fahrermeisterschaft mit fünf Punkten Vorsprung auf Mahindra-Pilot Felix Rosenqvist an, das chinesische Team liegt in der Teammeisterschaft ebenfalls ganz vorne.

Techeetah ist im Vorjahr bereits in Mexico-City gefahren und hätte beinahe einen Premierensieg gelandet. Vergne musste sich nur knapp Audi-Pilot Lucas di Grassi geschlagen geben, Lokalmatador Esteban Gutierrez erzielte im zweiten Techeetah-Boliden Platz zehn.

Beide Techeetah-Piloten schalteten und walteten zuletzt in Chile nach Belieben. Der Deutsche Andre Lotterer erreichte in Santiago in seinem ersten vierten Rennen mit Platz Zwei sein bisher besten Formel-E-Ergebnis und fightete mit Teamkollege Vergne lange um den Sieg. Letztendlich musste Lotterer dem Franzosen den Sieg überlassen, doch in Mexico-City werden die Karten neu gemischt. weiterlesen


FE: Andre Lotterer in der Elektroserie angekommen

Andre Lotterer jubel_Santiago (c)Techeetah

Techeetah ist das Team der Stunde in der Formel E. Das einzige Kundenteam, das ihren Antriebsstrang von Renault bezieht, spielt momentan in einer eigenen Liga in der Elektroserie. Mit dem ersten Doppelsieg in der Ära der Formel E führt das chinesische Team die Teammeisterschaft an, in der Fahrermeisterschaft steht Jean Eric Vergne mit 71 Punkten an der Spitze.

Einen sehr großen Anteil am Erfolg von Techeetah hat der Deutsche Andre Lotterer, der beim historischen Erfolg in Santiago de Chile mit Platz zwei sein bisher bestes Formel-E-Ergebnis erzielte. Lotterer hat sich sich seit seinem Debüt in Hong Kong im Dezember rasant weiterentwickelt. weiterlesen


FE: Andre Lotterer: „Die anspruchsvollste Serie, die ich je gefahren bin“

Andre Lotterer_Techeetah(c)Techeetah,Manolo Photography

Beim Saisonauftakt in Hongkong gab es viele neue Gesichter im Fahrerfeld anzutreffen. Dazu gehörte der Deutsche Andre Lotterer, der im Techeetah-Auto an der Seite von Jean-Eric Vergne sein Formel-E-Debüt feierte. „Was für eine Feuertaufe. In einer neuen Serie von Grund auf neu anzufangen ist nie einfach, aber ich habe noch nie zuvor so etwas wie die Formel E erlebt“, resümierte der Porsche-Werksfahrer in Diensten von Techeetah, der in beiden Rennen punktelos blieb. weiterlesen


FE: Lotterer fiebert Formel-E-Premiere in Hongkong entgegen

Andre Lotterer,Techeetah (c)Techeetah

Der Deutsche Andre Lotterer steht vor seiner Formel-E-Premiere in Hongkong. Der Rookie im Team Techeetah startet an der Seite von Ex-Formel1-Pilot Jean Eric Vergne. Der gebürtige Duisburger Lotterer fährt mit der Startnummer 18 und kann es kaum erwarten, dass es endlich losgeht. weiterlesen