Schlagwort-Archive: Nelson Piquet Jr.

FE: Jaguar: Teamchef James Barclay: „Großen Schritt nach vorne gemacht“

Mitch Evans in New York(c)Jaguar

Jaguar Racing hat sein zweites Jahr in der ABB FIA Formel E in New York mit einer doppelten Zielankunft in den Punkterängen beendet.

Nach technischen Schwierigkeiten beim Lauf am Samstag, rehabilitierten sich die I-TYPE 2-Piloten Mitch Evans und Nelson Piquet Jr beim zweiten Rennen am Sonntag mit den Plätzen sechs und sieben.

Mit 119 Punkten schließt Jaguar die Saison damit auf Platz sechs ab; bei den Fahrern rangieren der Neuseeländer und der Brasilianer auf den Rängen sieben und neun. Insbesondere Evans schnupperte öfters am Premierensieg der ‚Raubkatze‘.

„Wir haben in dieser Saison einen großen Schritt nach vorne gemacht und ich denke, dass wir von allen Teams die größten Fortschritte gemacht haben“, sagt Jaguar PanasonicTeamchef James Barclay. weiterlesen

Advertisements

FE: Jaguar auf Wiedergutmachung in Berlin; Weltpremiere des I-PACE eTROPHY

Mitch Evans_Jaguar_Paris(c)Jaguar

Nach einem für das Team ereignisreichen Paris E-Prix will Panasonic Jaguar Racing beim neunten Lauf zur ABB FIA Formel E-Meisterschaft weitere Punkte holen.

Die Piloten Mitch Evans und NelsonPiquet Jr sind fest entschlossen, in Berlin mit dem Jaguar I-TYPE 2 an die Performance der vorhergehenden Rennen anzuknüpfen. Vor dem erstmals live (Samstag, ab 18 Uhr) von der ARD übertragenden Rennen wird Formel E-Gründer und CEO Alejandro Agag den neuen Jaguar I-PACE eTROPHY auf dem Rennkurs demonstrieren. Für elektrisierende Momente rund um Jaguar ist beim deutschen E- Prix also gesorgt. weiterlesen


FE: E-Prix Rom: Jaguar griff nach dem Siegerpokal

Mitch Evans (NZL), Panasonic Jaguar Racing, Jaguar I-Type II (c)Jaguar

Panasonic Jaguar Racing war auch beim siebten Lauf zur FIA ABB Formel E-Meisterschaft in Rom wieder im Zentrum des Geschehens. Auch wenn der greifbar nahe erste Sieg am Ende nicht glückte, setzte das Team mit Platz neun durch Mitch Evans seine starke Serie von Punkterängen in jedem der bisherigen Saisonrennen auch in der ‚Ewigen Stadt‘ fort. Nach sieben Rennen liegt das von James Barclay geleitete britische Team nun auf Platz fünf in der Teamwertung. weiterlesen


FE: Jaguar Racing stellt Konzeptdesign des Gen2-Auto im Vorfeld des Rom Eprix vor

Jaguar Gen2-Bolide I-Type 3 (c)Jaguar

Panasonic Jaguar Racing hat das Konzeptdesign, des für die fünfte Saison der ABB FIA Formel E (2018/19) entwickeltes Generation 2-Auto präsentiert: den Jaguar I-TYPE 3.

In Übereinstimmung mit dem Leitmotiv des britischenTeams – „Race toInnovate” – ist die Premiere einweiterer historischer Moment und Meilenstein in der Elektrifizierungsstrategie von Jaguar Land Rover.

Am Samstag geht es mit dem aktuellen Modell I-TYPE 2 beim ersten E-Prix von Rom in die zweite Saisonhälfte der Formel E-Saison 2017/18. Start ist am Samstag um 16 Uhr (live auf Eurosport). Jaguar liegt auf Platz vier in der Herstellerwertung und will mit seinen Fahrern Nelson Piquet Jr und Mitch Evans das Punktekonto weiter aufstocken. weiterlesen


FE: Mitch Evans (Jaguar): „Ich mag hartes Racing“

Jaguar racing in Punta del ste (c)Jaguar

Beim E-Prix in Punta del Este (Uruguay) hat Panasonic Jaguar Racing am Samstag mit einem weiteren vierten Platz seine kontinuierliche Aufwärtsentwicklung eindrucksvoll bestätigt. Vor dem Start zur europäischen Saison der ABB FIA Formel E behauptete das Team damit seinen vierten Platz in der Teamwertung. In der Fahrerwertung rangiert Nelson Piquet Jr – der diesmal leer ausging – weiter auf Platz fünf, während sich Mitch Evans um eine Position auf Rang sechs verbesserte. Weiter geht es für Panasonic Jaguar Racing am 14. April in Europa beim ersten E-Prix von Rom.

Mit der drittschnellsten Trainingszeit konnte sich Mitch Evans zum zweiten Mal in dieser Saison für das Super Pole-Qualifying der fünf Schnellsten qualifizieren. Teamkollege Nelson Piquet Jr hingegen machte Bekanntschaft mit einer der keinen Fehler verzeihenden Mauern der direkt am Atlantik liegenden Rennstrecke. In der Super Pole gelang Evans dann erneut die drittschnellste Zeit, doch wurde er wegen eines geringfügigen technischen Vergehens auf Startplatz 16 zurückversetzt. weiterlesen


FE: Nelson Piquet jr: „Bewegen uns in Richtung Top-3-Plätze“

Nelson Piquet_Hongkong_2018(c)FIAFormulaE 

Dank der höchsten Punkteausbeute in der noch jungen Geschichte des Teams hat sich Panasonic Jaguar Racing nach dem fünften Lauf zur ABB FIA Formel E-Meisterschaft in Mexiko City am vergangenen Wochenende auf Platz drei der Teamwertung verbessert.

Das erfolgreiche Rennen – beide Jaguar I-TYPE 2-Piloten kamen wie schon vom vorherigen Lauf in Santiago de Chile in die Punkteränge und holten zusammen 20 Zähler – war der vorläufige Abschluss einer für Jaguar historischen Woche.

Nelson Piquet Jr. stellte auf der einzigen permanenten Rennstrecke im Formel E-Kalender seine große Konstanz und clevere Renntaktik erneut unter Beweis. Das Jaguar Team traf die strategische Entscheidung, ihn vor dem obligatorischen Fahrzeugwechsel eine Runde länger als die Konkurrenz fahren zu lassen, um ihm so für die zweite Rennhälfte mehr Energie zur Verfügung zu stellen. weiterlesen


FE: Die Raubkatze geht in Mexico City auf Punktejagd

Nelson Piquet und Mitch Evans(c)Jaguar

Panasonic Jaguar Racing steht bereit, beim fünften Lauf zur FIA Formel E 2017/18 in Mexiko City sein Punktekonto weiter aufzustocken. Das 2.500 Meter über dem Meeresspiegel liegende Autodromo Hermanos Rodriguez stellt erhöhte körperliche Anforderungen an die Fahrer und bedeutet auch für den Jaguar I-TYPE 2 und dessen Schlüsselkomponenten erhöhten Stress.

Gefahren wird auf einer 2,093 Kilometer langen Variante des Formel 1-Kurses, die auch das Baseballstadion mit einbezieht. Jaguar Racing verzeichnet seit Saisonbeginn eine steigende Formkurve und hofft nach den Punkterängen beider Piloten beim vierten Lauf in Santiago de Chile auf weitere Meisterschaftspunkte. Start des Mexiko E-Prix ist am Samstag, 3. März 2018 (live auf Eurosport ab 23 Uhr). weiterlesen


FE: Mitch Evans heimlicher Held in Santiago

Mitch Evans in Santiago, Jaguar (c)jaguar

Einen an Dramatik kaum noch zu überbietenden ABB FIA Formel E-Prix in Santiago de Chile hat Jaguar Panasonic Racing mit beiden I-TYPE 2 in den Punkterängen beendet. Mit einem fulminanten Start schob sich der von Platz fünf ins Rennen gegangene Nelson Piquet Jr sofort an Lotterer und Buemi vorbei auf Platz zwei. Zeitweise kämpfte er sogar mit dem späteren Sieger Jean-Eric Vergne um die Spitze, konnte dabei sein Energiemanagement sehr gut kontrollieren und einige beeindruckende Sektorzeiten verbuchen.

Mitch Evans – heimlicher Star des Rennens – musste nach einem Missgeschick im Qualifying aus der letzten Reihe starten. Mit einer couragierten und fehlerlosen Fahrt schob er sich im zweiten Jaguar I-TYPE 2 dann noch bis auf Platz sieben vor. Nach vier Läufen behauptet Jaguar Panasonic Racing dank doppelter Punkteausbeute mit nun 54 Punkten Platz vier in der Teamwertung; bei den Fahrern belegen Nelson und Mitch die Plätze fünf und sieben. weiterlesen


FE: Jaguar schwimmt weiter auf der Erfolgswelle

Nelson Piquet jr_Jaguar_Racing (c)Jaguar

Die Raubkatze hat erneut zugebissen. In einem aufregenden Rennen hat Nelson Piquet Jr. auf dem Circuit International Automobile Moulay El Hassan in Marrakesch seinen ersten Podiumsplatz der Saison um nur 0,8 Sekunden verpasst.

Mit Platz vier schob sich der Brasilianer ebenfalls auf den vierten Platz der Meisterschaftstabelle; auf dem gleichen Rang rangiert nach drei Läufen zur ABB FIA Formel E Meisterschaft auch Panasonic Jaguar Racing. Mitch Evans im zweiten Jaguar I-TYPE 2 verpasste am Samstag nach einem nicht ganz problemfreien Arbeitstag mit Platz elf nur knapp die Punkteränge. weiterlesen


FE: Mitch Evans erobert ersten Podiumsplatz für Jaguar

Mitchç Evans_Jaguar(c)Jaguar

Panasonic Jaguar Racing hat im zweiten Lauf des Hongkong E-Prix am Sonntag mit Platz drei von Mitch Evans sein erstes Podiumsresultat in der Formel E-Meisterschaft erobert. Zum Abschluss eines aus Jaguar Sicht sehr erfolgreichen Saisonauftakts war der zunächst als Vierter abgewunkene Neuseeländer nach der Disqualifikation des Siegers Daniel Abt (Team Audi Abt Schaeffler) nachträglich noch einen Platz vorgekommen.

Evans war schon phantastisch in den Rennsonntag gestartet. Nachdem er im zweiten Training die schnellste Zeit in die Strecke am Hafen der chinesischen Mega-Metropole hingelegt hatte, durfte er als erster Jaguar Fahrer am Super Pole-Einzelzeitfahren der fünf Schnellsten teilnehmen. Das Shootout beendete er als Zweiter, wurde aber wegen kurzzeitigen Überschreitens der maximalen Motorleistung auf den vierten Startplatz zurückversetzt. Eine Position, die er dann auch souverän bis zur Zielflagge verteidigte. weiterlesen