Schlagwort-Archive: Lucas di Grassi

FE: Neuer Champion Jean Eric Vergne, der alte Champion Lucas di Grassi gewinnt New York EPrix

Lucas di Grassi,Formula E, New York E-Prix 2018 (c)Audi

Der neue Formel-E-Champion heißt Jean Eric Vergne (Techeetah), der abgelöste Champion Lucas di Grassi feierte nach Zürich seinen zweiten Saisonsieg in New York. Mit einem souveränen Doppelsieg hat sich das Team Audi Sport ABT Schaeffler im Kampf um den Titel in der Teamwertung der ABB-FIA-Formel-E-Meisterschaft in eine deutlich verbesserte Ausgangsposition gebracht. Die Entscheidung fällt jetzt im zwölften und letzten Saisonrennen am Sonntag.

Traumkulisse für ein Traumfinale: Der Rückstand von 33 Punkten, mit dem das Team Audi Sport ABT Schaeffler zum Finalwochenende nach New York gereist ist, ist im Samstagsrennen auf fünf Zähler geschmolzen.

Lucas di Grassi und Daniel Abt demonstrierten mit einem souveränen Doppelsieg die starke Performance des Audi e-tron FE04. Nach Berlin im Mai dieses Jahres ist es der zweite Doppelsieg. weiterlesen

Advertisements

FE: Audi strebt Teammeisterschaft in New York an

Audi-Piloten daniel Abt und Lucas di Grassi (c)Audi

Daniel Abt, Lucas di Grassi

Eine kleine Tradition setzt sich fort: Auch in dieser Saison fallen alle Titelentscheidungen der Formel E erst am letzten Rennwochenende.

Am 14. und 15. Juli geht es für Audi mit Daniel Abt und Lucas di Grassi in New York um den Titel in der prestigeträchtigen Teammeisterschaft: 33 Punkte gilt es in den zwei verbleibenden Rennen aufzuholen.

Die vierte Saison endet, wie sie vor gut sieben Monaten in Hongkong begonnen hat: mit einem sogenannten „Double-Header“, also zwei Läufen an einem Wochenende. Das bedeutet sowohl doppelte Action für die Fans an der Strecke und vor dem Fernseher als auch doppelte Chancen auf Siege und Punkte für die Fahrer.
weiterlesen


FE: Audi elektrisiert Berlin: Doppelsieg beim Formel-E-Heimspiel

Daniel Abt, Lucas di Grassi,Formula E, Berlin E-Prix 2018 (c)Audi

Mit einem Bilderbuch-Ergebnis hat Audi beim Formel-E-Heimspiel Berlin elektrisiert. Dank Pole-Position, einem überlegenen Doppelsieg und der schnellsten Rennrunde ist Audi Sport ABT Schaeffler das erste Team, das an einem Renntag der Elektro-Rennserie die maximale Punktzahl holte.

Strahlender und vom Berliner Publikum frenetisch gefeierter Sieger war Daniel Abt. Der 25-jährige Deutsche lieferte bei seinem Heimspiel eine perfekte Leistung ab. Obwohl er in der ungünstigen ersten Gruppe auf die Strecke gehen musste, qualifizierte sich Abt mühelos für das Einzelzeitfahren der schnellsten Fünf, das er klar für sich entschied und so die ersten drei Punkte für die zweite Pole-Position seiner Formel-E-Karriere sammelte. Es folgte ein souveräner Start-Ziel-Sieg und als Krönung auch noch der Punkt für die schnellste Rennrunde. weiterlesen


FE: Wahnsinn,Doppelsieg für Audi, Daniel Abt siegt in Berlin

Daniel Abt,Formula E, Mexico City E-Prix 2018 (c)Audi

Doppelsieg für Audi beim Berlin EPrix. Lokalmatador Daniel Abt gewinnt vor Teamkollege Lucas di Grassi und Jean Eric Vergne (Techeetah).  „Mir fehlen einfach die Worte. Unglaublich geiler Tag, danke Berlin“, freute sich Abt über beide Ohren.

Alle vier deutschen Piloten kamen in die Top Ten. Maro Engel erreichte Platz 8, dahinter landeten Andre Lotterer (Techeetah) und Nick Heidfeld auf die Plätze. Ein rundum gelungenes Heimspiel der deutschen Formel-E-Piloten. weiterlesen


FE: Audi: „Ein unglaublich extrem hartes Rennen“ in Paris

Rupert Stadler,Formula E, Paris E-Prix 2018 (c)Audi

Auch beim achten Lauf der Elektro-Rennserie Formel E in Paris haben Lucas di Grassi und Daniel Abt die Zuschauer mit spektakulären Aufholjagden elektrisiert. Audi-Chef Rupert Stadler ließ es sich persönlich nicht nehmen, seine beiden Audi-Piloten nach Rom auch in Paris  anzufeuern.

Nach einem schwierigen Qualifying machten die beiden Audi-Piloten im Rennen insgesamt elf Positionen gut. Di Grassi wurde zum dritten Mal in Folge Zweiter, Abt fuhr von Startplatz 14 auf Rang sieben nach vorn.

Im Freien Training am Vormittag gelang dem amtierenden Champion di Grassi auf dem Stadtkurs in der Nähe des Eiffelturms ein neuer Streckenrekord. Teamkollege Daniel Abt war nur unwesentlich langsamer.
weiterlesen


FE: Audi-Pilot Lucas di Grassi wird Botschafter der Vereinten Nationen (UN) für saubere Luft

Daniel Abt, Dieter Gass, Allan McNish, Lucas di Grassi,Formula E, Paris E-Prix 2018 (c)Audi

Wichtige Aufgabe für Lucas di Grassi: Der Audi-Werksfahrer wurde im Vorfeld des Formel-E-Rennens in Paris zum weltweiten Botschafter der Vereinten Nationen (UN) für saubere Luft („Clean Air“) ernannt. Der amtierende Champion der Elektro-Rennserie macht sich seit Jahren für den Mobilitätswandel stark. „Diese Ernennung ist eine sehr große Ehre für mich“, sagt Lucas di Grassi. „Die Elektromobilität spielt sowohl in meinem Beruf als Rennfahrer als auch in meinem Privatleben eine große Rolle. Ich freue mich, meine Erfahrung und meine Ideen jetzt auch in die Arbeit mit der UN einbringen zu dürfen.“ weiterlesen


FE: Audi mit breiter Brust in der Stadt der Liebe

Daniel Abt, Lucas di Grassi, Formula E, Rome E-Prix 2018 (c)Audi

Ganz Paris träumt von der Liebe. Und von der Formel E. Die Elektrorennserie setzt ihre Europatournee fort: Am Samstag, 28. April, macht das Team Audi Sport ABT Schaeffler Station in Paris. Bei dem Rennen rund um den Invalidendom will die Mannschaft mit den Piloten Daniel Abt und Lucas di Grassi ihren Aufwärtstrend fortsetzen.

Erneut mit dabei: der futuristische Audi e-tron Vision Gran Turismo. Als Renntaxi begeisterte er bereits in Rom Fans und Gäste.

Motorsport im Herzen der Stadt – kein anderer Austragungsort im Kalender steht so für dieses Motto wie Paris: Der 1,92 Kilometer lange Kurs führt vorbei an zahlreichen Straßencafés und Restaurants und einmal um den Invalidendom.

Aus der Garage haben die Teams freien Blick auf den Eiffelturm; und bevor die Strecke für den Renntag gesperrt wird, fahren Busse mit Touristen durch die Boxengasse. „Paris gehört für mich zu den schönsten Locations und ist ein Höhepunkt für uns Fahrer“, sagt Lucas di Grassi. weiterlesen


FE: Audi-Gladiatoren nah am Premierensieg in Rom dran

Lucas di Grassi, Rupert Stadler, Daniel Abt,Formula E, Rome E-Prix 2018 (c)Audi

Die beiden Audi-Gladiatoren Lucas di Grassi und Daniel Abt haben vor den Augen von Audi-Chef Rupert Stadler beim ersten Formel-E-Rennen in Rom für das Team Audi Sport ABT Schaeffler die Plätze zwei und vier geholt und die Zuschauer in der italienischen Hauptstadt mit Aufholjagden begeistert.

Nach einem nicht perfekten Qualifying mussten sich die beiden Audi-Piloten auf der neuen Rennstrecke mit den Startplätzen sechs und neun begnügen. Di Grassi verpasste nach einem kleinen Fehler auf seiner Zeitrunde nur knapp die ‚Super Pole‘ der schnellsten Fünf. Abt gelang es im Qualifying nicht, seine Reifen optimal zum Arbeiten zu bringen.

Beide Audi-Piloten waren jedoch überzeugt, über schnelle Autos für das bisher längste Rennen der aktuellen Formel-E-Saison zu verfügen. Und das bewiesen sie vor einer Kulisse von rund 30.000 begeisterten Fans und den Augen von Audi-Chef Rupert Stadler eindrucksvoll. weiterlesen


FE: Sam Bird siegt bei der Rom-Premiere, Lotterer holt Platz 3

Sam Bird (GBR), DS Virgin Racing, DS Virgin DSV-03 (c)FiaFormulaE

Virgin-Pilot Sam Bird ist der strahlende Sieger beim ersten Auftritt der Formel E in Rom. Der Brite setzte sich nach 33 Runden knapp vor dem amtierenden Champion Lucas di Grassi (Audi) und dem Deutschen Andre Lotterer (Techeetah) durch.

Die weiteren deutschen Fahrer Daniel Abt (Audi) als Vierter und Maro Engel (Venturi) als Achter konnten ebenfalls Spitzenplätze herausfahren, einzig Mahindra-Pilot Nick Heidfeld enttäuschte nach einer Kollision mit Platz 16.

Apropos Mahindra. Heidfelds Teamkollege Felix Rosenqvist war der große Unglücksrabe des Rennens. Der Schwede holte sich nicht nur die Pole-Postion und damit drei Punkte für die Meisterschaft, sondern dominierte zwei Drittels des Rennens in beeindruckender Manier. Über drei Sekunden Vorsprung fuhr der 26-Jährige gegenüber seinem schärfsten Verfolger Bird heraus.

Nichts konnte den jungen Schweden aufhalten. Doch in Runde 23 warf Rosenqvist den sicher geglaubten Sieg einfach weg, als der Mahindra-Pilot ohne Bedrängnis seine linke Hinterradaufhängung an den Betonblöcken derart beschädigte, dass ein Weiterfahren nicht mehr möglich war. weiterlesen


FE: Audi-Gladiatoren mit päpstlichen Segen auf Siegesfahrt beim Rom EPrix ?

Pope Francis, Daniel Abt, Lucas di Grassi (c)Audi

Eine Audienz beim Papst war für die beiden Audi-Piloten Daniel Abt und Lucas di Grassi der erste Höhepunkt bei der Formel-E-Premiere in Rom.

Daniel Abt und Lucas di Grassi haben als Rennfahrer schon viel erlebt. Den Besuch bei Papst Franziskus am Mittwoch bezeichneten die beiden Audi-Piloten dennoch als „besonders einzigartiges Erlebnis“. Im Vorfeld des ersten E-Prix in der italienischen Hauptstadt empfing das Oberhaupt der Katholischen Kirche alle Piloten der ABB FIA Formel-E-Meisterschaft. Dabei segnete der Papst auch den Babybauch von Lucas di Grassis Ehefrau Bianca. Das brasilianische Ehepaar erwartet im Juli zum ersten Mal Nachwuchs.

Erstmals bei einem Formel-E-Rennen als Renntaxi im Einsatz ist an diesem Wochenende der Audi e-tron Vision Gran Turismo. Beim E-Prix in Rom pilotiert der langjährige Audi-Werksfahrer und dreimalige Le-Mans-Sieger Dindo Capello Gäste der AUDI AG mit der 600 kW (815 PS) starken E-Rennwagen-Studie um den Stadtkurs. Die ersten Beifahrer waren am Freitag Formel-E-Chef Alejandro Agag und die italienische Snowboardcross-Olympiasiegerin Michela Moioli. weiterlesen