Schlagwort-Archive: Dieter Gass

FE: Audi Sport ABT Schaeffler krönt sich zum Formel-E-Champion

Lucas di Grassi, Prof. Dr. Peter Gutzmer, Allen McNish,Daniel Abt, Georg Friedrich Wilhelm Schaeffler,Formula E, New York E-Prix 2018 (c)Audi

Mit einer beeindruckenden Aufholjagd hat sich das Team Audi Sport ABT Schaeffler beim Saisonfinale in seinem Premierenjahr in der Formel E noch den Titel in der Teamwertung gesichert.

Vier Podestplätze am Wochenende, darunter ein Doppelsieg, und insgesamt 78 von maximal 94 möglichen Punkten machen aus einem fast uneinholbaren Rückstand von 33 Punkten am letzten Wochenende noch zwei Punkte Vorsprung.

Mit dem zweiten Doppelsieg der Saison – neuer Rekord in der Formel E – legt das deutsche Team bereits am Samstag den Grundstein und reduziert den Rückstand auf lediglich fünf Zähler zum führenden Techeetah-Team. 43 Runden im Stadtteil Brooklyn gegenüber der Skyline von Manhattan bilden dann am Sonntag den ultimativen Showdown für die Entscheidung in der Teamwertung.

Bereits am Samstag krönte sich Jean-Éric Vergne (Team Techeetah) mit einem fünften Platz zum Nachfolger von Lucas di Grassi in der Fahrerwertung. Techeetah vs. Audi Sport ABT Schaeffler heißt es dann auch in direkten Duellen im letzten Saisonlauf 2017/2018 um die Teamkrone. weiterlesen

Advertisements

FE: Audi: „Ein unglaublich extrem hartes Rennen“ in Paris

Rupert Stadler,Formula E, Paris E-Prix 2018 (c)Audi

Auch beim achten Lauf der Elektro-Rennserie Formel E in Paris haben Lucas di Grassi und Daniel Abt die Zuschauer mit spektakulären Aufholjagden elektrisiert. Audi-Chef Rupert Stadler ließ es sich persönlich nicht nehmen, seine beiden Audi-Piloten nach Rom auch in Paris  anzufeuern.

Nach einem schwierigen Qualifying machten die beiden Audi-Piloten im Rennen insgesamt elf Positionen gut. Di Grassi wurde zum dritten Mal in Folge Zweiter, Abt fuhr von Startplatz 14 auf Rang sieben nach vorn.

Im Freien Training am Vormittag gelang dem amtierenden Champion di Grassi auf dem Stadtkurs in der Nähe des Eiffelturms ein neuer Streckenrekord. Teamkollege Daniel Abt war nur unwesentlich langsamer.
weiterlesen


FE: Audi mit breiter Brust in der Stadt der Liebe

Daniel Abt, Lucas di Grassi, Formula E, Rome E-Prix 2018 (c)Audi

Ganz Paris träumt von der Liebe. Und von der Formel E. Die Elektrorennserie setzt ihre Europatournee fort: Am Samstag, 28. April, macht das Team Audi Sport ABT Schaeffler Station in Paris. Bei dem Rennen rund um den Invalidendom will die Mannschaft mit den Piloten Daniel Abt und Lucas di Grassi ihren Aufwärtstrend fortsetzen.

Erneut mit dabei: der futuristische Audi e-tron Vision Gran Turismo. Als Renntaxi begeisterte er bereits in Rom Fans und Gäste.

Motorsport im Herzen der Stadt – kein anderer Austragungsort im Kalender steht so für dieses Motto wie Paris: Der 1,92 Kilometer lange Kurs führt vorbei an zahlreichen Straßencafés und Restaurants und einmal um den Invalidendom.

Aus der Garage haben die Teams freien Blick auf den Eiffelturm; und bevor die Strecke für den Renntag gesperrt wird, fahren Busse mit Touristen durch die Boxengasse. „Paris gehört für mich zu den schönsten Locations und ist ein Höhepunkt für uns Fahrer“, sagt Lucas di Grassi. weiterlesen


FE: Audi-Gladiatoren nah am Premierensieg in Rom dran

Lucas di Grassi, Rupert Stadler, Daniel Abt,Formula E, Rome E-Prix 2018 (c)Audi

Die beiden Audi-Gladiatoren Lucas di Grassi und Daniel Abt haben vor den Augen von Audi-Chef Rupert Stadler beim ersten Formel-E-Rennen in Rom für das Team Audi Sport ABT Schaeffler die Plätze zwei und vier geholt und die Zuschauer in der italienischen Hauptstadt mit Aufholjagden begeistert.

Nach einem nicht perfekten Qualifying mussten sich die beiden Audi-Piloten auf der neuen Rennstrecke mit den Startplätzen sechs und neun begnügen. Di Grassi verpasste nach einem kleinen Fehler auf seiner Zeitrunde nur knapp die ‚Super Pole‘ der schnellsten Fünf. Abt gelang es im Qualifying nicht, seine Reifen optimal zum Arbeiten zu bringen.

Beide Audi-Piloten waren jedoch überzeugt, über schnelle Autos für das bisher längste Rennen der aktuellen Formel-E-Saison zu verfügen. Und das bewiesen sie vor einer Kulisse von rund 30.000 begeisterten Fans und den Augen von Audi-Chef Rupert Stadler eindrucksvoll. weiterlesen


DTM: Des Meisters neue Kleider: Audi-Pilot René Rast fährt in Rot

Audi Sport RS 5 DTM #33 (Audi Sport Team Rosberg), René Rast (c)Audi

Audi hat sich für die Saison 2018 fein ausstaffiert. Gleiche Nummer, aber neue Farbe für den DTM-Meister: Titelverteidiger René Rast startet 2018 zur Mission Titelverteidigung mit Startnummer 33 und mit einem roten Audi Sport RS 5 DTM in die Saison.

Audi hat das Meisterauto des Vorjahres an das veränderte Reglement angepasst und gleichzeitig die Designs aller Audi RS 5 DTM aufgefrischt. René Rast startet dabei in der Saison 2018 nicht mit der Nummer 1 des DTM-Champions, sondern weiter mit der Startnummer 33, die ihm im vergangenen Jahr Glück brachte. Dafür ist sein Audi Sport RS 5 DTM nicht mehr schwarz, sondern rot wie die Raute von Audi Sport.

Der Schaeffler Audi RS 5 DTM von Mike Rockenfeller ist in diesem Jahr erstmals weiß-grün. Schaeffler ist seit 2011 Partner von Audi; das Design war seitdem stets gelb-grün gewesen. Nachdem Audi bereits den e-tron FE04 in der Elektro-Rennserie Formel E an die neuen Farben angepasst hat, folgt nun auch das DTM-Auto. weiterlesen


FE: Audi: Lucas di Grassi hätte den FanBoost für den Sieg gebraucht

Lucas di Grassi,Formula E, Punta del Este E-Prix 2018 (c)Audi

Titelverteidiger Lucas di Grassi hat beim sechsten Lauf der Elektro-Rennserie Formel E in Punta del Este  mit Platz zwei sein erstes Podiumsergebnis der Saison erzielt.

Der Brasilianer aus dem Team Audi Sport ABT Schaeffler zeigte auf der schnellsten Strecke der Saison eine eindrucksvolle Leistung. Im Freien Training am Vormittag distanzierte di Grassi den Rest des Feldes mit seinem Audi e-tron FE04 um mehr als vier Zehntelsekunden. Auch in der ‚Super Pole‘ fuhr der Audi-Pilot Bestzeit. Doch nicht di Grassi durfte von der Pole-Position aus ins Rennen gehen, sondern der zunächst fünftplatzierte Jean-Eric Vergne im Techeetah.

„Dass die Zeiten der schnellsten Fahrer gestrichen wurden, weil wir alle einen Poller in der Schikane berührt haben, war aus meiner Sicht nicht korrekt“, sagte di Grassi. „Ich habe es in der Fahrerbesprechung anders verstanden und es wurde im Freien Training und im Qualifying zuvor auch anders gehandhabt. Statt von der Pole-Position musste ich auf der schmutzigen Seite von Platz zwei starten – und das auf einer Strecke, auf der das Überholen extrem schwierig ist.“ weiterlesen


FE: Audi präsentiert neuen e-tron FE05 für neue Saison

Audi e-tron FE05 (c)Audi

Während die aktuelle Saison der Formel E in vollem Gang ist, beginnt bei Audi in Neuburg bereits die Zukunft der Elektro-Rennserie: Der erste Streckentest für den neuen Audi e-tron FE05 der Saison 5 (2018/2019) steht unmittelbar bevor.

Das futuristische Design des Formel-E-Autos der zweiten Generation sorgt für Aufsehen. „Auch technisch beweist er, wie rasant sich die Elektromobilität weiterentwickelt“, sagt Audi- Motorsportchef Dieter Gass. Der neue Elektro-Rennwagen von Audi startet im Frühling zum ersten Mal bei Testfahrten.

Dank einer leistungsfähigeren Batterie und noch weiter verbesserter Effizienz verdoppelt sich die Reichweite des Formel-E-Rennwagens. Ein Autotausch zur Rennmitte ist dadurch ab der Saison 2018/2019 nicht mehr nötig.

Der Audi e-tron FE05 verfügt zudem über deutlich mehr Motorleistung als sein Vorgängermodell. „Wir alle waren gespannt auf das neue Formel-E- Auto“, sagt Allan McNish, Teamchef von Audi Sport ABT Schaeffler. „Es sieht atemberaubend aus, vor allen im Audi-Look. Genauso eindrucksvoll ist die Technik im Rennwagen. Hier macht das Gen-2-Auto noch einmal einen Riesenschritt gegenüber dem Formel-E-Auto der ersten Generation.“

Der Formel-E-Rennwagen der zweiten Generation wurde vom Weltverband FIA heute  auf dem Automobilsalon in Genf enthüllt. Audi präsentiert auf seinem Stand in Genf unter anderem das Meisterauto von Lucas di Grassi aus der Formel-E-Saison 2016/2017.


FE: Daniel Abt: „Endlich der erste Sieg“

Daniel Abt,Formula E, Mexico City E-Prix 2018,(c)Audi

Daniel Abt vom Team Audi Sport ABT Schaeffler ist der erste deutsche Sieger der Formel-E-Geschichte. In Mexiko-Stadt machte der 25-Jährige mit einem fehlerfreien Rennen gleichzeitig den ersten Sieg des Audi-Werksteams in der Elektrorennserie perfekt. Teamkollege Lucas di Grassi komplettierte den großen Tag für Audi mit einer Aufholjagd vom letzten Startplatz auf Position neun und der schnellsten Rennrunde.

„Was für ein fantastischer Tag – endlich der erste Sieg“, sagte Daniel Abt. „Wir haben harte Zeiten hinter uns, aber nie aufgegeben und hier einen überlegenen Sieg und Platz neun geholt. Ich bin unheimlich stolz auf alle und kann mich bei der ganzen Mannschaft nur bedanken: Beide Autos waren einfach perfekt. Heute Abend wird so richtig gefeiert!“

weiterlesen


FE: Strafe für Mexico, Di Grassis Grausen geht in die Verlängerung

Lucas di Grassi,Formula E, Santiago E-Prix 2018 (c)Audi

Bittere Pille für Audi-Pilot Lucas di Grassi. Für den Mexico ePrix am kommenden Samstag wird der amtierende Formel-E-Champion um zehn Plätze in der Startaufstellung rückversetzt.

Der Grund: Da nach seinem Ausfall in Santiago das Siegel des Inverters aus einem seiner Autos für eine Reparatur geöffnet werden musste, muss der Brasilianer laut Reglement in Mexiko mit einer Rückversetzung um zehn Plätze in der Startaufstellung rechnen.

Damit bekommt der Audi-Werkspilot zum zweiten Mal in Folge eine Bestrafung aufgebrummt. Das gab Audi in einer Pressemitteilung bekannt. Der 33-Jährige wird also bestenfalls von Startplatz elf ins Rennen gehen. weiterlesen


FE: Doppelte Enttäuschung für Audi in Chile

Audi e-tron FE04 #66 (Audi Sport ABT Schaeffler), Daniel Abt,Formula E, Santiago E-Prix 2018 (c)Audi

Die Elektro-Rennserie Formel E feierte in Santiago de Chile zum Auftakt ihrer Lateinamerika-Tournee eine spektakuläre Premiere, die für das Team Audi Sport ABT Schaeffler jedoch mit einer doppelten Enttäuschung endete: Daniel Abt und Lucas di Grassi schieden beide vorzeitig aus. weiterlesen