Schlagwort-Archive: BMW i

FE: Andretti-Pilot Antonio Felix da Costa vor New York EPrix: „Eines der coolsten Events im ganzen Jahr.“

Da Costa und Sarrazin (c)BMW

Saisonfinale der ABB FIA Formula E Championship in den Straßen von Brooklyn (USA): Am kommenden Wochenende endet mit dem New York City E-Prix für MS&AD Andretti Formula E die vierte Saison in der Formel E.

Die beiden Rennen am Samstag und Sonntag sind zugleich die letzten vor der Premiere des neuen Gen2-Fahrzeugs in Saison 5. BMW steigt als Werksteam in die neue Saison ein.

Bei einem der Saisonhighlights vor der beeindruckenden Skyline von Manhattan feiert das MS&AD Andretti Formula E Team zudem sein Heimspiel. Am Steuer der beiden Andretti ATEC-003 kämpfen erneut BMW Werksfahrer António Félix da Costa und Stéphane Sarrazin um Punkte. Zuletzt holte Da Costa mit Platz 8 in Zürich wichtige Punkte für das US-Team.

Stimmen vor dem New York City E-Prix: weiterlesen

Advertisements

FE: Julius Bär & BMW vor Zürich-Premiere: Andretti-Piloten hungrig auf Punkte

Stephan_Sarrazin_Andretti(c)BMW

Einmal mehr betreten die ABB FIA Formula E Championship und das MS&AD Andretti Formula E Team am Wochenende Neuland: Zum ersten Mal seit 63 Jahren findet wieder ein Rundstreckenrennen in der Schweiz statt – der spektakuläre Julius Bär Zürich E-Prix. Es ist zugleich das Heimspiel von Julius Bär, Global Partner der Formel E und strategischer Partner von BMW, und das letzte Europa-Rennen der Saison. Das Saisonfinale findet am 14./15. Juli in New York (USA) statt.

Auf die beiden Fahrer António Félix da Costa und Stéphane Sarrazin wartet in der Schweizer Metropole eine äußerst anspruchsvolle Strecke. Über 2,46 Kilometer führt sie am Seeufer entlang und verläuft durch das Bankenviertel sowie die Innenstadt. Elf abwechslungsreiche Kurven – von der Spitzkehre über 90-Grad-Kurven bis zu einer Schikane – machen den Kurs zu einer echten Herausforderung. Der Julius Bär Zürich E-Prix beginnt am Sonntag um 18.04 Uhr. weiterlesen


FE: Andretti: Stephane Sarrazin feiert Premiere beim BMW i Berlin E-Prix

Stephane Sarrazin im Andretti Outfit (c)Andretti

Die ABB FIA Formula E Championship kehrt am Samstag, 19. Mai, auf deutsche Straßen zurück: für den BMW i Berlin E-Prix. Beim neunten Lauf der Saison 2017/18 wird Antonio Felix da Costa gemeinsam mit Stephane Sarrazin antreten.

Beide Fahrer möchten mit dem Andretti ATEC-003 bei dieser einzigartigen Veranstaltung auf dem Gelände des Berliner Flughafens Tempelhof in die Punkteränge zurückkehren.

Sarrazin wird in Deutschland sein Debüt für MS&AD Andretti Formula E geben und Tom Blomqvist ersetzen. Der Brite konzentriert sich künftig auf seine Einsätze im GT-Programm von BMW M Motorsport. Sarrazin ist in der Formel E kein Unbekannter und will seine Erfahrung einbringen, um starke Ergebnisse für das amerikanische Team einzufahren.

Der französische Routinier fuhr bereits für die Teams Venturi und Techeetah. Zudem ist Sarrazin Testpilot bei DS Automobiles für das Gen-2-Auto, das ab Saison 5 zum Einsatz kommt. weiterlesen


FE: Mahindra lechzt nach Vorjahressieg in Berlin

Nick heidfeld Mahindra(c)FiaFormulaE

Die Formel E gastiert dieses Wochenende in Berlin. Für Mahindra-Pilot Nick Heidfeld ein ganz besonderes Rennen, schließlich ist es das Heimrennen für den Mönchengladbacher. Vor heimischer Kulisse möchte der Ex-Formel-1-Pilot ein dickes Ausrufezeichen setzen und in die Erfolgsspur zurückkehren.

Zuletzt lief es für den Deutschen nicht rund. Bei der Europatournee der Elektrorennserie gab es bisher nichts Zählbares für Heidfeld. Enttäuschung machte sich breit nach den Plätzen 11 (Paris) und 16 (Rom), zumindest gemessen an den eigenen Ansprüchen.

Berlin kann kommen und die Vorzeichen sind gar nicht mal so schlecht. Denn Heidfeld erzielte in der letzten Saison beim Doubleheader in der deutschen Bundeshauptstadt die Plätze 3 und 10. „Obwohl Berlin kein typischer Straßenrennkurs ist, zählt es für mich immer noch als Highlight des Jahres“, freut sich Heidfeld sehr auf das Heimspiel. „Es ist mein Heim- E-Prix. Wir waren im vergangenen Jahr sehr konkurrenzfähig und hoffen, dass wir wieder in beiden Meisterschaften in die Erfolgsspur zurückkehren“, blickt der Mahindra-Pilot dem Berlin E-Prix optimistisch entgegen.

Für Heidfeld ist ein positives Abschneiden bitter nötig, um sich für einen Verbleib beim indischen Rennstall für Saison 5 zu empfehlen. Fünf Nullnummern in Folge kratzen am Selbstvertrauen. Heidfeld erzielte beim Saisonauftakt in Hongkong mit Platz 3 einen Podiumsplatz und damit sein bisher bestes Saisonergebnis. Nach einer weiteren Nullnummer beim zweiten Rennen in Hongkong erhöhte der Deutsche anschließend sein Punktekonto mit Platz 7 in Marrakesch auf insgesamt 21 Punkte. Seitdem wartet Heidfeld auf den großen Wurf.

Besser dagegen läuft es für Heidfelds Teamkollegen Felix Rosenqvist, der auf Platz 3 in der Meisterschaft liegt. Der Schwede war es, der im Vorjahr überhaupt den ersten Sieg für den indischen Rennstall einfuhr. Dazu gab es beim Berliner Doubleheader mit Platz 3 einen weiteren Podestplatz für den 26-Jährigen.

Rosenqvist konnte in dieser Saison bereits zwei Rennen (Hongkong und Marrakesch) gewinnen. Seit dem Europaauftakt in Rom musste Rosenqvist allerdings kräftig Federn lassen und die Titelambitionen rückten in weite Ferne. Der Rückstand auf Tabellenführer Jean Eric Vergne (Techeetah) beträgt inzwischen 61 Punkte.

Höchste Zeit also für die Mahindra-Speerspitze, in die Erfolgsspur zurückzukehren. „Berlin war im letzten Jahr unser Höhepunkt. Es weckt schöne Erinnerungen mit zwei Podiumsplätzen und unseren ersten Sieg. Es ist ein cooler Ort, um dort Rennen zu fahren. Die Strecke scheint zu unserem Paket gut zu passen. Ich bin sehr hungrig auf einen Podestplatz und möchte die Talfahrt seit Marrakesch endlich beenden“, gibt sich Rosenqvist kämpferisch.

Teamchef Dilbagh Gill weiß um die Bedeutung des Berlin EPrix für seine Truppe: „Tempelhof und Berlin wecken in mir immer wieder schöne Erinnerungen. Das letzte Rennen in Paris war eine Erinnerung daran, dass wir nur so gut sind wie unser letztes Rennen. Viel Arbeit stand uns bevor, um zu verstehen, was in Paris schief gelaufen ist. Wir haben uns mit diesem Wissen intensiv auf das Berliner Rennen vorbereitet“, sagt Gill.

Der Inder hofft auf ein neuerlich positives Abschneiden seiner beiden Schützlinge. „Ich wäre sehr glücklich, wenn Nick vor seinem Heimpublikum wieder auf einen Podiumsplatz fährt. Felix weiß, dass er mit einem fehlerfreien Wochenende um den Sieg mitkämpft. Also steht uns allen ein aufregendes Wochenende bevor“, freut sich der indische Teamchef auf Berlin.

weiterlesen


FE: Erfolgreicher Formel-E-Test des BMW iFE.18 in Calafat

Bruno Spengler BMW iFE.18 (c)BMW

Mit einem Test im spanischen Calafat hat BMW Motorsport in dieser Woche das Entwicklungsprogramm mit dem neuen BMW iFE.18 fortgesetzt. Das Fahrzeug ist mit einem vollständig selbst entwickelten BMW-Antriebsstrang ausgerüstet und wird ab Saison 5 in der ABB FIA Formula E Championship antreten, wenn BMW als offizieller Hersteller in die erste Serie für vollelektrische Rennwagen einsteigt.
weiterlesen


FE: BMW i Titelsponsor des Berlin E-Prix

BMW i Titelsponsor Berlin EPrix (c)BMW

BMW i und die ABB FIA Formula E Championship intensivieren ihre enge Partnerschaft weiter: Neben dem Engagement als ‚Official Vehicle Partner‘ seit der ersten Formel-E-Saison wird BMW i in den kommenden Jahren die Rennveranstaltung in Berlin als Titelsponsor präsentieren. Den Anfang macht am 19. Mai der 2018 FIA Formula E BMW i Berlin E-PRIX.

Beim Heimspiel von BMW werden die deutschen Formel-E-Fans neben der offiziellen Safety-Car-Flotte – angeführt vom BMW i8 Coupe Qualcomm Safety Car –  auch das MS&AD Andretti Formula E Team in Aktion erleben, das mit den beiden BMW Werksfahrern António Félix da Costa und Tom Blomqvist um Top-Ergebnisse kämpfen wird. weiterlesen


FE: Andretti und BMW: Punkte sammeln oberstes Ziel

Antonio Felix da Costa_Andretti(c)BMW

Für die ABB FIA Formula E Championship geht es am Samstag, 14. April, nach Europa zum ersten Rome E-Prix. In den Cockpits des MS&AD Andretti Formula E Teams werden erneut die BMW Werksfahrer António Félix da Costa und Tom Blomqvist zum Einsatz kommen.

Blomqvist saß am vergangenen Dienstag in Maisach am Steuer des BMW iFE.18 und absolvierte den Roll-out des Fahrzeugs, mit dem BMW zu Saison 5 werksseitig in die Formel E einsteigt.

Die Situation
Nachdem der Saisonstart für das Team von MS&AD Andretti Formula E mit Top-10-Platzierungen in den ersten vier Rennen der Saison 4 erfolgreich verlaufen war, blieben sowohl Félix da Costa als auch Blomqvist beim Rennen in Punta del Este ohne Punkte.

Felix da Costas Auftritt zuvor in Mexico City verdeutlichte jedoch die hervorragende Pace des MS&AD Andretti ATEC-003, und beide Fahrer konnten die Leistungsfähigkeit des Fahrzeugs unter Rennbedingungen demonstrieren. Bei dem erstmals in Rom stattfindenden Event soll nun an diese Entwicklung angeknüpft werden. weiterlesen


FE: Jungfernfahrt des BMW iFE.18

BMW iFE.18 (c)BMW

Für BMW war es ein sehr besonderer Tag. Erstmals haben die Münchner ihr neues Formel-E-Auto ausgefahren. „BMW iFE.18 – TechLab for BMW iNEXT“: Dieser Schriftzug war auf dem neuen Fahrzeug von BMW i Motorsport für die ABB FIA Formula E Championship bei seinem ersten, historischen Einsatz auf dem Gelände der BMW und MINI Driving Academy in Maisach bei München prominent zu lesen.

Für den nötigen Vortrieb sorgte dabei der komplett neu entwickelte BMW-Antriebsstrang, der speziell für die besonderen Anforderungen im Motorsport ausgelegt wurde. Er entstand im engen Zusammenspiel von Ingenieuren aus der BMW i Serienentwicklung und von BMW Motorsport. Am Steuer des ersten vollelektrischen Rennfahrzeugs in der Geschichte der BMW Group saß BMW-Werksfahrer Tom Blomqvist. weiterlesen


FE: Keine Punkte für Andretti & BMW

Andretti Piloten Da Costa und Blomqvist (c)BMW

Im sechsten Saisonrennen der ABB FIA Formula E Championship hat das Team von MS&AD Andretti Formula E die Punkteränge knapp verpasst. António Félix da Costa beendete den Punta del Este E-Prix auf dem elften Rang. Sein Teamkollege Tom Blomqvist belegte den 16. Rang.

Der Sieg ging an Techeetah-Pilot Jean-Eric Vergne. Der Punta del Este E-Prix schloss die erste Hälfte der aktuellen Formel-E-Saison ab. Nach sechs Überseerennen  kommt die Serie nun nach Europa: Der nächste Lauf wird am 14. April in Rom ausgetragen.

Das Qualifying
Bevor es ins Qualifying ging, hatte Tom Blomqvist im zweiten freien Training eine Schrecksekunde zu überstehen: In einer Rechtskurve verlor er auf dem Randstein die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte auf der gegenüberliegenden Seite in den Reifenstapel. weiterlesen


FE: BMW & Andretti streben nach Punkten in Punta del Este

Antonio Felix da Costa_Andretti_2018 (c)BMW

Die ABB FIA Formula E Championship absolviert am kommenden Samstag, dem 17. März, ihr sechstes Saisonrennen, den Punta del Este E-Prix. MS&AD Andretti Formula E hat bislang in jedem Land, in dem die Formel E in der Saison 4 angetreten ist, Punkte gesammelt – eine Serie, die Antonio Felix da Costa und Tom Blomqvist am Playa Brava Beach ausbauen wollen.

Die Situation
Felix da Costa bot in Mexico City eine beeindruckende Vorstellung. Zunächst erreichte er zum ersten Mal in Saison 4 die Super Pole, dann belegte er im Rennen einen guten siebten Platz.

Blomqvist verpasste in seinem erst dritten Formel-E-Rennen die Punkteränge um weniger als zehn Sekunden. Die Verbindung zwischen dem MS&AD Andretti Formula E Team und BMW entwickelt sich weiterhin von Rennen zu Rennen positiv. Gemeinsam ist das Ziel, auch in Uruguay wieder gute Ergebnisse zu erzielen und weitere Punkte zu sammeln. weiterlesen