Schlagwort-Archive: Antonio Felix da Costa

FE: Andretti und BMW bleiben punktelos in New York

Stephane Sarrazin in NYC 2018 (c)BMW

Die Saison 4 der ABB FIA Formula E Championship ist mit zwei Rennen in New York City zu Ende gegangen. Das MS&AD Andretti Formula E Team hat zum Abschluss beim Qatar Airways New York City E-Prix die Punkteränge knapp verpasst.

Stéphane Sarrazin beendete das Sonntagsrennen als Zwölfter. Am Samstag hatte er den gleichen Platz erreicht. BMW Werksfahrer António Félix da Costa belegte die Positionen elf und 15. Am Sonntag warf ihn nach starker Aufholjagd bis in die Punkteränge eine Strafe wegen Verursachens einer Kollision zurück.

Sarrazin konnte seit dem Einstieg zu Andretti (in Berlin) in vier Rennen keinen einzigen Zähler einfahren. Felix da Costa belegte in der Gesamtwertung Position 15, ein sechster Platz beim Eröffungsrennen in Hongkong war die beste Ausbeute des Portugiesen.

In der Teamwertung belegte das US-deutsche Team abgeschlagen den letzten Platz, eine herbe Enttäuschung für Teamchef Michael Andretti und Jens Marquardt von BMW Motorsport. Besserung soll es mit dem Werkseinstieg von BMW zur neuen Saison geben.

In Saison 5, die am 15. Dezember 2018 in Saudi-Arabien beginnt, starten BMW und die Formel E gemeinsam in eine neue Zeitrechnung. Mit der Einführung des neuen leistungsstärkeren und gleichzeitig effizienteren Gen2-Fahrzeugs steigt BMW als Werksteam in die Rennserie ein. weiterlesen

Advertisements

FE: Andretti-Pilot Antonio Felix da Costa vor New York EPrix: „Eines der coolsten Events im ganzen Jahr.“

Da Costa und Sarrazin (c)BMW

Saisonfinale der ABB FIA Formula E Championship in den Straßen von Brooklyn (USA): Am kommenden Wochenende endet mit dem New York City E-Prix für MS&AD Andretti Formula E die vierte Saison in der Formel E.

Die beiden Rennen am Samstag und Sonntag sind zugleich die letzten vor der Premiere des neuen Gen2-Fahrzeugs in Saison 5. BMW steigt als Werksteam in die neue Saison ein.

Bei einem der Saisonhighlights vor der beeindruckenden Skyline von Manhattan feiert das MS&AD Andretti Formula E Team zudem sein Heimspiel. Am Steuer der beiden Andretti ATEC-003 kämpfen erneut BMW Werksfahrer António Félix da Costa und Stéphane Sarrazin um Punkte. Zuletzt holte Da Costa mit Platz 8 in Zürich wichtige Punkte für das US-Team.

Stimmen vor dem New York City E-Prix: weiterlesen


FE: Julius Bär & BMW vor Zürich-Premiere: Andretti-Piloten hungrig auf Punkte

Stephan_Sarrazin_Andretti(c)BMW

Einmal mehr betreten die ABB FIA Formula E Championship und das MS&AD Andretti Formula E Team am Wochenende Neuland: Zum ersten Mal seit 63 Jahren findet wieder ein Rundstreckenrennen in der Schweiz statt – der spektakuläre Julius Bär Zürich E-Prix. Es ist zugleich das Heimspiel von Julius Bär, Global Partner der Formel E und strategischer Partner von BMW, und das letzte Europa-Rennen der Saison. Das Saisonfinale findet am 14./15. Juli in New York (USA) statt.

Auf die beiden Fahrer António Félix da Costa und Stéphane Sarrazin wartet in der Schweizer Metropole eine äußerst anspruchsvolle Strecke. Über 2,46 Kilometer führt sie am Seeufer entlang und verläuft durch das Bankenviertel sowie die Innenstadt. Elf abwechslungsreiche Kurven – von der Spitzkehre über 90-Grad-Kurven bis zu einer Schikane – machen den Kurs zu einer echten Herausforderung. Der Julius Bär Zürich E-Prix beginnt am Sonntag um 18.04 Uhr. weiterlesen


FE: Andretti ohne Fortune beim BMW i Berlin E-Prix

Antonio Felix da Costa_BMW i Berlin E-Prix 2018 (c)BMW

Der BMW i Berlin E-Prix auf dem Flughafen Tempelhof hat am Samstag bei sommerlichen Bedingungen viele Formel-E-Fans an die Strecke gelockt, die für eine großartige Atmosphäre sorgten. Die MS&AD Andretti Formula E Piloten verpassten im neunten Saisonrennen der ABB FIA Formula E Championship die Punkteränge.

Antonio Felix da Costa und Stephane Sarrazin belegten nach 45 Runden die Plätze 15 und 20. Für den Debütanten Sarrazin war es sicherlich eine Enttäuschung. Seit vier Rennen ist das US-Team Andretti ohne Punkte. Der Sieg ging an Daniel Abt (Audi).

Stimmen nach dem BMW i Berlin E-Prix:

Antonio Felix da Costa:
„Was für ein Event! Berlin war schon immer ein tolles Rennen, aber diesmal waren noch mehr Leute da, und die Fans waren wirklich enthusiastisch. Es ist großartig zu sehen, wie positiv sich die Formel E entwickelt. Leider konnten wir sportlich auf dieser Strecke nicht ganz mit der Spitze mithalten. Wir haben bereits im vergangenen Jahr gesehen, dass wir uns hier schwer tun. Das hat sich leider bestätigt. Natürlich ist Platz 15 nicht unser Anspruch, daher werden wir weiter hart daran arbeiten, uns zu verbessern.“

Stephane Sarrazin:
„Zunächst einmal freue ich mich, wieder in der Formel E Rennen zu fahren. Ich habe in diesem Jahr zwar viel getestet, aber wieder ein Rennen bestreiten zu können, ist doch noch einmal etwas anderes. Im Qualifying lag das Feld noch sehr eng zusammen, und uns hat nicht viel zur Spitze gefehlt. Leider hatte ich im Rennen dann Probleme mit dem Energiemanagement. Daran muss ich gemeinsam mit dem Team mit Blick auf das kommende Rennen in Zürich arbeiten.“


FE: Andretti: Stephane Sarrazin feiert Premiere beim BMW i Berlin E-Prix

Stephane Sarrazin im Andretti Outfit (c)Andretti

Die ABB FIA Formula E Championship kehrt am Samstag, 19. Mai, auf deutsche Straßen zurück: für den BMW i Berlin E-Prix. Beim neunten Lauf der Saison 2017/18 wird Antonio Felix da Costa gemeinsam mit Stephane Sarrazin antreten.

Beide Fahrer möchten mit dem Andretti ATEC-003 bei dieser einzigartigen Veranstaltung auf dem Gelände des Berliner Flughafens Tempelhof in die Punkteränge zurückkehren.

Sarrazin wird in Deutschland sein Debüt für MS&AD Andretti Formula E geben und Tom Blomqvist ersetzen. Der Brite konzentriert sich künftig auf seine Einsätze im GT-Programm von BMW M Motorsport. Sarrazin ist in der Formel E kein Unbekannter und will seine Erfahrung einbringen, um starke Ergebnisse für das amerikanische Team einzufahren.

Der französische Routinier fuhr bereits für die Teams Venturi und Techeetah. Zudem ist Sarrazin Testpilot bei DS Automobiles für das Gen-2-Auto, das ab Saison 5 zum Einsatz kommt. weiterlesen


FE: Andretti-Team möchte in den Straßen von Paris in die Punkteränge zurückkehren

tom blomqvist Andretti bmw (c)BMW

Das achte Rennen von Saison 4 der ABB FIA Formula E Championship findet am kommenden Samstag in Paris statt. Nach zuletzt zwei schwierigen Rennen wollen die BMW Werksfahrer Antonio Felix da Costa und Tom Blomqvist beim Paris ePrix wieder in die Punkteränge fahren. In der vergangenen Woche hat BMW Motorsport die Entwicklung des neuen BMW iFE.18 mit einem Test in Calafat fortgesetzt.
 
Die Situation
Nach einem starken Saisonstart lief es für das MS&AD Andretti Formula E Team bei den letzten beiden Rennen nicht wie geplant. Weder Felix da Costa noch Blomqvist konnten in Punta del Este und Rom Punkte sammeln. Pech und Zwischenfälle in den Rennen haben dafür gesorgt, dass die Fortschritte, die das Team gemacht hat, nicht auf der Strecke zu sehen waren.

Dennoch gehen beide Fahrer in dem Wissen in Paris an den Start, dass sie in der Lage sein werden, in die Top-10 zu fahren. Unterdessen absolvierte BMW Werksfahrer Bruno Spengler  in der vergangenen Woche in Calafat ein intensives Testprogramm mit dem neuen BMW iFE.18, der für seinen Einsatz ab Saison 5 vorbereitet wird. weiterlesen


FE: Andretti: Starke Aufholjagd in Rom blieb unbelohnt

Antonio Felix da Costa in Rom (c)BMW

BMW-Werksfahrer Antonio Felix da Costa hat im siebten Lauf der ABB FIA Formula E Championship in Rom eine beeindruckende Aufholjagd gezeigt. Der Portugiese aus dem MS&AD Andretti Formula E Team kämpfte sich vor den Augen von Klaus Fröhlich, Mitglied des Vorstands der BMW AG für Entwicklung, und BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt vom letzten Startplatz durch das Feld und fuhr nach seinem Boxenstopp in den Top-10.

In der Schlussphase des ersten Rome E-Prix fiel Felix da Costa jedoch zurück und überquerte die Ziellinie schließlich als Elfter. Sein Teamkollege Tom Blomqvist, der im Zeittraining den zwölften Rang erreichte, belegte nach 33 Runden den 15. Platz.

Felix da Costa war nach einer unglücklichen Aktion im Qualifying vom 20. und letzten Startplatz angetreten. Der Portugiese fuhr in einem grotesken Unfall Dragon-Pilot Jose Maria Lopez in der Boxengasse ins Fahrzeug und beendete damit nicht nur sein Qualifying, sondern auch das des Argentiniers. Das Andretti-Team mußte als Konsequenz wegen „Unsafe Release“ ganze 10.000 Euro blechen. Zusätzlich erwartet Felix da Costa beim nächsten Rennen in Paris eine Strafversetzung von zehn Positionen in der Startaufstellung.

Das nächste Rennen steht bereits in zwei Wochen auf dem Programm: Am 28. April wird der Paris E-Prix in der französischen Hauptstadt ausgetragen. weiterlesen


FE: Andretti und BMW: Punkte sammeln oberstes Ziel

Antonio Felix da Costa_Andretti(c)BMW

Für die ABB FIA Formula E Championship geht es am Samstag, 14. April, nach Europa zum ersten Rome E-Prix. In den Cockpits des MS&AD Andretti Formula E Teams werden erneut die BMW Werksfahrer António Félix da Costa und Tom Blomqvist zum Einsatz kommen.

Blomqvist saß am vergangenen Dienstag in Maisach am Steuer des BMW iFE.18 und absolvierte den Roll-out des Fahrzeugs, mit dem BMW zu Saison 5 werksseitig in die Formel E einsteigt.

Die Situation
Nachdem der Saisonstart für das Team von MS&AD Andretti Formula E mit Top-10-Platzierungen in den ersten vier Rennen der Saison 4 erfolgreich verlaufen war, blieben sowohl Félix da Costa als auch Blomqvist beim Rennen in Punta del Este ohne Punkte.

Felix da Costas Auftritt zuvor in Mexico City verdeutlichte jedoch die hervorragende Pace des MS&AD Andretti ATEC-003, und beide Fahrer konnten die Leistungsfähigkeit des Fahrzeugs unter Rennbedingungen demonstrieren. Bei dem erstmals in Rom stattfindenden Event soll nun an diese Entwicklung angeknüpft werden. weiterlesen


FE: Keine Punkte für Andretti & BMW

Andretti Piloten Da Costa und Blomqvist (c)BMW

Im sechsten Saisonrennen der ABB FIA Formula E Championship hat das Team von MS&AD Andretti Formula E die Punkteränge knapp verpasst. António Félix da Costa beendete den Punta del Este E-Prix auf dem elften Rang. Sein Teamkollege Tom Blomqvist belegte den 16. Rang.

Der Sieg ging an Techeetah-Pilot Jean-Eric Vergne. Der Punta del Este E-Prix schloss die erste Hälfte der aktuellen Formel-E-Saison ab. Nach sechs Überseerennen  kommt die Serie nun nach Europa: Der nächste Lauf wird am 14. April in Rom ausgetragen.

Das Qualifying
Bevor es ins Qualifying ging, hatte Tom Blomqvist im zweiten freien Training eine Schrecksekunde zu überstehen: In einer Rechtskurve verlor er auf dem Randstein die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte auf der gegenüberliegenden Seite in den Reifenstapel. weiterlesen


FE: BMW & Andretti streben nach Punkten in Punta del Este

Antonio Felix da Costa_Andretti_2018 (c)BMW

Die ABB FIA Formula E Championship absolviert am kommenden Samstag, dem 17. März, ihr sechstes Saisonrennen, den Punta del Este E-Prix. MS&AD Andretti Formula E hat bislang in jedem Land, in dem die Formel E in der Saison 4 angetreten ist, Punkte gesammelt – eine Serie, die Antonio Felix da Costa und Tom Blomqvist am Playa Brava Beach ausbauen wollen.

Die Situation
Felix da Costa bot in Mexico City eine beeindruckende Vorstellung. Zunächst erreichte er zum ersten Mal in Saison 4 die Super Pole, dann belegte er im Rennen einen guten siebten Platz.

Blomqvist verpasste in seinem erst dritten Formel-E-Rennen die Punkteränge um weniger als zehn Sekunden. Die Verbindung zwischen dem MS&AD Andretti Formula E Team und BMW entwickelt sich weiterhin von Rennen zu Rennen positiv. Gemeinsam ist das Ziel, auch in Uruguay wieder gute Ergebnisse zu erzielen und weitere Punkte zu sammeln. weiterlesen