FE: Formel E enthüllt Streckenlayout von Montreal

montreal_steckenlayout(c)FIAformulaE

Die Formel E hat das Streckenlayout von Montreal offiziell enthüllt. Die kandische Metropole zählt zu den fünf neuen Strecken im Rennkalender der Elektrorennserie. Der Stadtkurs von Montreal befindet sich am Sankt-Lorenz-Strom, ganz in der Nähe der Ile Notre-Dame, wo in der Formel 1 der jährliche Grand Prix über die Bühne geht.

Montreal wird neben New York die einzige Location sein, wo ein Doppelrennen stattfindet. Der Kurs ist 2,75 Kilometer lang und umfasst im Uhrzeigersinn 14 Kurven. Der Boulevard Rene-Levesque dient als Start- und Zielgerade. Am 29. und 30. Juli steigt das große Saisonfinale in Montreal.

Serienpromoter Alejandro Agag war es ein großes Anliegen, einen ePrix nach Kanada zu lotsen. „Die Formel E möchte ein vollelektrisches Rennen in den Strassen der führenden Metropolen dieser Welt abhalten und Montreal ist eine weitere fantastische Location im Rennkalender“, sagte Agag bei der Vorstellung am Complex Desjardins am Freitag. „Montreal ist eine großartige Stadt und es herrscht hier eine großartige Atmosphäre, also der perfekte Abschluß für die dritte Saison. Ich bin mir ziemlich sicher, die Fahrer genießen es, wenn sie mit dem Hintergrund von Montreal um den Titel kämpfen“, ergänzte der Spanier.

Ex-Formel-E-Champion Nelson Piquet jr war bei der Streckenvorstellung neben FIA-Präsident Jean Todt und Bürgermeister Denis Coderre geladen und freut sich auf das kanadische Gastspiel. „Kanada ist ein absolut motorsportverrücktes Land. Es ist schön, hier bei der Streckenvorstellung dabei zu sein. Die Stadt ist großartig und bietet die perfekte Location für das Saisonfinale 2017.“

FIA-Präsident Todt, ein Befürworter der Formel E der ersten Stunde, ist voll des Lobes über die neue Strecke. „Montreal hat eine große Motorsporttradition. Die lokalen Behörden und auch die Einwohner sind besonders aufgeschlossen für dieses neue Modell der nachhaltigen Mobilität. Wenn es nur ein einzigartiges Event dafür gibt, dann ist es die Formel E. Ich freue mich daher sehr, dass Montreal der Gastgeber für das Saisonfinale 2017 ist. Besonders möchte ich Denis Coderre danken, der nicht nur der Bürgermeister dieser Stadt ist, sondern auch ein Mitglied der Kampagne für ‚Road Safety‘ und ein persönlicher Freund von mir ist. Vielen Dank für die Genehmigungen, hier zu fahren. Ich bin mir sicher, dieses Event wird die Motorsportfans anlocken, aber auch ein breiteres Publikum, die an der künftigen Mobilität dieser großartigen Stadt Interesse bekunden.“

Bürgermeister Coderre ist ganz begeistert, in den neuen Rennkalender der Formel E aufgenommen worden zu sein. „Ich freue mich sehr, dass Montreal jetzt zum Rennkalender der Formel E zählt“, sagt Coderre. „Wir wollen hier die Elektrifizierung der Verkehrsmittel vorantreiben. Das Rennen wird dazu beitragen und zusätzlich den Höhepunkt des 375. Geburtstags unserer Stadt bilden“, fügte Coderre hinzu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: