Formel E: Grünes Licht für Titelentscheidung in London

London Finale 2015 (c)FIAformulaE

Die Formel E atmet auf. Die Titelentscheidung kann wie geplant am 2./3.Juli in London über die Bühne gegen. Der Battersea Park ist letztmalig Schauplatz des Formel-E-Finales.  In letzter Sekunde erfolgte eine außergerichtliche Einigung zwischen der Battersea Park Action Group (BPAG) und der Formel E. Die BPAG wollte mit gerichtlichen Mitteln das Rennen im Süden Englands verhindern.

Die außergerichtliche Einigung kostet der Formel E viel Geld. Der Bezirk Wandsworth, der den Battersea Park unterhält, bekommt eine Entschädigung von umgerechnet 3,74 Mio. Euro. Darüber hinaus muss der Erholungspark der Südlondoner nach dem diesjährigen Saisonfinale in den Urzustand zurückversetzt werden, wie ihn die Erholungssuchenden noch vor dem London ePrix 2015 vorgefunden haben.

Serienboss Alejandro Agag hat zumindest das Ziel erreicht, den Kampf um die Formel-E-Krone zwischen Lucas die Grassi und Sebastian Buemi ein letztes Mal im Battersea Park abzuhalten. Zukünftig muss sich der Formel-E-Promoter einen anderen Schauplatz in London suchen.

„Wir sind erleichtert, dass der Visa London ePrix (2016) wie geplant stattfinden wird“, atmet Agag gegenüber ‚Autosport.com‘ tief durch. Dem Spanier schwebt ein Straßenkurs wie in Berlin oder Paris vor.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: