DTM: Mortara (Audi) erster DTM-Sieger 2016

Motorsports / DTM 1. race Hockenheimring, GER (c)DTM

Der erste Sieger der DTM-Saison 2016 heißt Edoardo Mortara. Der Italiener aus dem Audi Sport Team Abt Sportsline behielt beim hitzigen Saisonauftakt der DTM einen kühlen Kopf und bescherte Audi Sport den sechsten DTM-Triumph in Folge auf dem Hockenheimring. Zweiter wurde Robert Wickens (Mercedes), dahinter feierte Pole-Setter Nico Müller (Audi) mit Platz drei seinen ersten DTM-Podiumserfolg.

Die Vorentscheidung fiel dann bereits auf den ersten Metern: Während Mortara auf der Innenseite ein optimaler Start gelang, kam Müller nicht ganz perfekt von der Linie weg. Der Schweizer fiel zunächst auf Platz zwei und später hinter Robert Wickens (Mercedes-Benz) auf den dritten Rang zurück, den er bis ins Ziel verteidigte und damit sein Saisonziel – das erste Podium in der DTM – schon im ersten Rennen des Jahres erreichte.

„Ein Traumergebnis“, sagte der Audi-Pilot. „Ich freue mich sehr für das ganze Team und meinen neuen Renningenieur Nicola Palarchi. Ich bin gesundheitlich etwas angeschlagen. Umso toller ist dieser Erfolg. Mein Audi RS 5 DTM war heute einfach perfekt.“

In einem turbulenten und spannenden Rennen mit vielen Positionskämpfen war die Führungsposition von Mortara zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Zweiter in dem 40-minütigen Rennen wurde Robert Wickens. Im Mercedes-AMG C 63 DTM sah der Kanadier 1,6 Sekunden hinter dem Sieger die Zielflagge. Große Freude auch bei dem Drittplatzierten: Nico Müller, der von der Pole-Position gestartet war, feierte mit Platz drei seinen ersten Podiumserfolg in der DTM. Bester BMW-Pilot beim ersten Saisonrennen war Bruno Spengler. Im BMW M4 DTM wurde er Sechster.

Bei Temperaturen um 28 °C ging es vor allem die Anfangsphase des Rennens heiß her: In bester Tourenwagen-Manier wurde um jede Position gekämpft – nicht immer ohne Blessuren. Von den 24 gestarteten Fahrzeugen sahen nach 25 Runden 16 die Zielflagge. Zu den prominentesten Ausfällen gehören Timo Scheider und Timo Glock, für die das Rennen bereits nach der ersten (Scheider) und zweiten (Glock) Runde vorzeitig beendet war. Auch für Mike Rockenfeller, der sein 100. DTM-Rennen fuhr, war der Auftakt vorzeitig vorbei.

In der Fahrerwertung führt nach dem ersten von insgesamt 18 Saisonrennen Sieger Edoardo Mortara mit 25 Punkten. Robert Wickens und Nico Müller belegen mit 18 und 15 Punkten die Positionen zwei und drei. Die Hersteller-Wertung führt Audi mit 43 Punkten vor Mercedes-Benz (40 Punkte) und BMW (18 Punkte) an. Das zweite DTM-Rennen in Hockenheim startet am Sonntagnachmittag um 14:30 Uhr (live in der ARD). Die Startplätze werden im Qualifying um 12:30 Uhr (live auf EinsFestival) ermittelt.

Ergebnis Hockenheim Rennen 1:

  • 1. Edoardo Mortara, Audi
  • 2.Robert Wickens, Mercedes
  • 3. Nico Müller, Audi
  • 4. Paul di Resta, Mercedes
  • 5. Christian Vietoris, Mercedes
  • 6. Bruno Spengler, BMW
  • 7. Antonio Felix da Costa, BMW
  • 8. Maxime Martin, BMW
  • 9. Mattias Ekström, Audi
  • 10. Miguel Molina, Audi
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: