Formel E: Abt-Smalltalk aus dem Fahrerlager in Paris

Daniel Abt und Lucas di Grassi (c)Abt

Die Formel E feiert heute in Paris ihre Premiere. Um 16 Uhr Ortszeit startet die Elektro-Rennserie im Herzen von Paris ihren siebten Saisonlauf. Schon bevor die Autos das erste Mal auf die Strecke rund um den berühmten Invalidendom gehen, ist rund um das Team Abt Schaeffler Audi Sport eine Menge los. Hier der Smalltalk aus dem Fahrerlager.

Lucas di Grassi lädt Hamilton und Vettel ein:
„Sie sind die besten Fahrer unserer Zeit, aber die Formel E würde hart für sie werden.“ Das sagte Lucas di Grassi bei einem Besuch im Londoner CNN-Studio über Lewis Hamilton und Sebastian Vettel und lud die beiden Formel-1-Weltmeister gleichzeitig ein, sich die Elektro-Rennserie einmal aus der Nähe anzuschauen. Di Grassi war zu Beginn der Woche Gast in der Sendung ‚World Sports‘.

Kein Shakedown: Kaltstart am Samstagmorgen:
Ungewöhnliche Situation für die Teams: Zum zweiten Mal in der noch jungen Geschichte der Formel E (zuvor im Vorjahr in Miami) gibt es am Freitag keinen Shakedown, bei dem die Fahrzeuge einem ersten Test unterzogen werden können. Grund: Man will den Verkehr in der Innenstadt von Paris so wenig wie möglich beeinträchtigen. Die Piloten gehen dieses Wochenende also das erste Mal am Samstag um 8:15 Uhr auf den 1,93 Kilometer langen Kurs.

Daniel Abt besucht DHL-Zentrale in Paris:
Überraschung für die DHL-Mitarbeiter im Pariser Stadtteil Le Bourget: Auf dem Weg zum Rennen schaute Daniel Abt bei den Mitarbeitern vorbei. Nach der offiziellen Interviewrunde und Autogrammstunde begrüßte der Deutsche viele Mitglieder des Kundenservice-Teams persönlich und ließ sich die Abläufe erklären. DHL ist Partner des Teams und einer der Gründungspartner der Rennserie.

Rivalen beim Testen vereint:
Abt Schaeffler Audi Sport und Renault e.dams gelten als die Erzrivalen in der Formel E: Beide Teams trennen in der Teamwertung nur sechs Zähler, in der Fahrerwertung liegt Di Grassi sogar nur einen Punkt vor dem Renault-Mann Sebastien Buemi. Die beiden Konkurrenten tragen den Wettkampf auf der Strecke gern aus, unterstützen sich aber hinter den Kulissen manchmal ebenso gern gegenseitig: In den kommenden Monaten teilen sich die Teams bei Testfahrten in Südeuropa die Strecke.

Drei zu null bei ‚Vier gewinnt‘:
Einen klaren 3:0-Sieg landete Daniel Abt bei einem Duell mit seinem Teamkollegen im Spiel ‚Vier gewinnt‘. Der TV-Sender FOX hatte die beiden Rennfahrer während eines Interviews für das offizielle Formel-E-Magazin gegeneinander antreten lassen. ‚Ich habe das bestimmt seit 20 Jahren nicht mehr gespielt‘, erklärte Di Grassi seine klare Niederlage.

Eurosport überträgt ab 16 Uhr mit Timo Scheider live aus Paris:
Der sechste Saisonlauf startet am Samstag, 23. April, um 16 Uhr Ortszeit. Eurosport überträgt wie immer live. Kommentator Oliver Sittler, der am Donnerstag und Freitag in Paris vor Ort recherchierte, erhält dieses Mal wieder Unterstützung vom zweimaligen DTM-Champion Timo Scheider. In dem kostenpflichtigen Player von Eurosport sind auch Trainingssitzungen und das Qualifying live zu sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: