DTM: Paffett heuert bei Williams als Simulatorfahrer an, Wehrleins Abschied naht

Gary Paffett (c)Hirsch

Mercedes-Pilot Gary Paffett hat einen neuen Job. Der erfahrene Brite wird beim Formel-1-Team Williams Simulator-Testpilot. Wie der britische Rennstall am Dientag mitteilt, soll sich der DTM-Mercedes-Pilot um die Weiterentwicklung des Williams Mercedes FW38 in der Williams-Fabrik in Grove kümmern und steht dem Formel-1-Team für die Saison 2016 zur Verfügung.

Paffett ist kein Unbekannter in der Formel 1, übte er doch 12 Jahre lang die Tätigkeit als Test-und Ersatzfahrer im McLaren-Team aus. Zu einem Formel-1-Einsatz kam es für den Routinier allerdings nicht, umso mehr freut er sich auf seine neue Aufgabe. „Ich bin sehr erfreut, mit Williams als Simulatorpilot die Entwicklung voranzutreiben. Das Team hat so eine lange Tradition und Geschichte in der Formel 1. Ich freue mich sehr auf diese neue Rolle für die komplette F1-Saison“, sagt Paffett. Paffett’s Arbeitgeber Mercedes ist Motorenlieferant für Williams in der Formel 1.

Die Teamchefin von Williams, Claire Williams, engagiert den Briten wegen seiner langjährigen Erfahrung als Testfahrer in der Formel 1 und seinen Leistungen in der DTM: „Er ist ein sehr professioneller Rennfahrer und besitzt die Fähigkeit, Daten zu analysieren, die entscheidend helfen, das Auto weiterzuentwickeln.“

Mercedes hat als einziges DTM-Team sein Fahreraufgebot noch nicht offiziell verkündet. Es ist davon auszugehen, dass Paffett wieder im Team ART die DTM-Saison für Mercedes bestreitet. Seine Erfahrung ist Gold wert für das noch junge Mercedes-Team, das erst 2015 in die DTM einstieg. Sobald eine Entscheidung fällt, ob DTM-Champion Pascal Wehrlein bei Manor ein Formel-1-Cockpit ergattert oder nicht, soll der Kader von Mercedes bekanntgegeben werden. Wehrleins Abgang aus der DTM ist stark gestiegen, da ein Hauptkonkurrent um einen Platz bei Manor, Kevin Magnussen, von Renault als Formel 1-Pilot verpflichtet wurde. Falls der junge Deutsche tatsächlich in die Königsklasse des Motorsports wechselt, könnte Esteban Ocon ihn als neuen DTM-Piloten bei den Schwaben beerben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: