Formel E: Punta ePrix ohne Nick Heidfeld

Nick Heidfeld, Mahindra (c)Formula E

Nick Heidfeld kann in Punta del Este am 19. Dezember nicht an den Start gehen. Wegen seiner beim Putrajaya ePrix erlittenen Handgelenksverletzung muss der Mahindra-Pilot auf Anraten seiner Ärzte noch pausieren. Für ihn springt der Brite Oliver Rowland ein.

Die Wiedergenesung dauert etwas länger als erwartet, dennoch geht Heidfeld davon aus, bis zum vierten ePrix in Buenos Aires am 6. Februar 2016 wieder fit zu sein. Bereits sein Engagement beim WEC-Finale in Bahrain musste der Deutsche zuletzt absagen. Via Twitter und Facebook gab der Ex-Formel-1-Pilot seinen Ausfall bekannt.

“Passiert ist es, als ich eine untypisch starke Gegenlenksbewegung machen musste und dadurch/dabei meine Hand vom Lenkrad spickte. Dies hatte zuerst gar nicht so geschmerzt und ich dachte anschliessend, dass es mit ein bisschen Eis zum Kühlen erledigt wäre. Als es am nächsten Morgen schlechter anstatt besser wurde, habe ich umgehend einen Spezialisten aufgesucht. Es war schnell klar, dass wir operieren müssen und dies wurde auch schnellstmöglich in einer Klinik in Zürich optimal ausgeführt”, schreibt Heidfeld auf seiner Facebookseite. An dieser Stelle wünschen wir Nick Heidfeld alle Gute und baldige Genesung.

Heidfeld macht Spass (c)Twitter Heidefeld

Schade für den Mahindra-Piloten, der mit seinem neuen Team bisher eine ganz ausgezeichnete Rolle in den ersten beiden Läufen spielte. Zum Saisonauftakt in Peking erzielte er mit Platz drei den ersten Podestplatz für das indische Team, in Putrajaya kam er mit Platz neun ebenfalls in die Top 10.

Des einen Leid, des andern Freud. Der Mönchengladbacher wird in Uruguay von Oliver Rowland ersetzt, wie ‘Motorsport.com’ meldet. Der 25-jährige Brite gewann in dieser Saison die Formel Renault 3.5. “Ich bin sehr erfreut, dass Mahindra mir diese Gelegenheit gibt”, sagt Rowland. “Besonders möchte ich mich bei Teamchef Dilbagh Gill bedanken, der mir das ermöglicht”, ergänzt er.

Für Rowland ist alles neu, was die Formel E betrifft. Neues Team, neuer Teamkollege, neues Auto und neue Strecke. “Mahindra ist ein sehr wettbewerbsfähiges Team. Ich versuche, das Vertrauen, das mir Mahindra mit dem Einsatz entgegenbringt, zurückzuzahlen. Ich werde mein Bestes geben”, freut sich der Formel-E-Neuling schon auf Punta del Este. Nächste Woche reist der Brite zu Teampartner Campos nach Valencia, um sich auf seine Premiere vorzubereiten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: