Formel E: Fiesta Mexicana in der Elektroserie

Formula E to race in Mexico City on March 12 2016 (c)FIAformulaE

Fiesta Mexicana in der Formel E. Am 12.März feiert die 8,8-Millionen-City Mexiko-Stadt Premiere in der Formel E. Wie die Organisatoren der Formel E heute offiziell bekanntgaben, steigt das 5. Saisonrennen am 12.März 2016 in Mexico-City. Den 20 Piloten erwartet ein begeisterungsfähiges Publikum, wie erst kürzlich beim Formel 1-GP zu sehen war. Die Lateinamerikaner lechzen nach großen Motorsportevents. 23 Jahre mussten die Mexikaner warten, bis die Königsklasse des Motorsports dort wieder ihre Runden drehte.

2016 gastiert die Formel E zum ersten Mal in Mexiko. Damit ist der Terminkalender der Elektroserie mit den Austragungsorten komplettiert. Die Mexikaner ersetzen Miami, das in der zweiten Saison nicht mehr zum Zug kommt. Neben Mexiko City geht das zweite Nordamerika-Gastspiel wie im Vorjahr in Long Beach (Kalifornien) über die Bühne.

Während sich Nico Rosberg und Co. auf dem 4,304 Kilometern langen Kurs so richtig austoben konnten, werden die Formel-E-Piloten sich mit einer Streckenlänge von 2,14 Kilometer begnügen müssen. Ein Streckenteil verläuft durch das historische Autodromo Hermanos Rodriguez, wo 40.000 Besucher Platz finden.

Fahrer und Fans freuen sich auf das neue Abenteuer Mexiko, die Motoren-Ingenieure dagegen zerbrechen sich die Köpfe. Die Millionenstadt liegt auf 2300 Metern Höhe, extreme Bedingungen für Material und Mensch. Die geringe Luftdichte wird den Antriebsaggregaten alles abverlangen, wie zuletzt in Malaysia eindrucksvoll zu beobachten war.

Formel- E-Serienboss Alejandro Agag freut sich sehr über den Deal: „Wir sind hocherfreut,  in Mexiko-City zu gastieren. Sie zählt zu einer der weltgrößten Städte, die eine ruhmreiche Vergangenheit besitzt und große Leidenschaft für den Motorsport hat . Ich bin überzeugt, die Fans sorgen für eine Gänsehaut-Atmosphäre und machen den ePrix zu einem der unvergesslichsten Rennen der Saison.“

Ins Schwärmen gerät auch der Bürgermeister von Mexiko-Stadt, Miguel Angel Mancera: „Solche Großveranstaltungen wie die Formel E helfen unserer Stadt, einer der wichtigen Sportstädte in der Welt zu werden. Der Erfolg des Formel 1 GP und jetzt die Austragung des Formel-E-Rennens signalisieren, dass die Strecke Hermanos Rodriguez die perfekte Bühne für alle Motorsportevents ist. Zudem ist es der verdiente Lohn harter Arbeit der Regierung, die Touristenattraktion für Mexiko zu erhöhen.“

Der mexikanische Pilot Salvador Duran, der zurzeit beim Trulli-Team ausgemustert ist, verspricht ein großartiges Event. „Die Formel E ist eine ausgezeichnete Meisterschaft, die mit den weltbesten Piloten fantastische und spannende Rennen zeigt. Ich bin sicher, die mexikanischen Fans werden das Rennen lieben. Der Sound der Autos wird für sie eine ganz neue Erfahrung bringen, aber sobald sie die Action auf der Strecke sehen, werden sie begeistert sein.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: