Formel E: Salvador Duran wirft bei Trulli das Handtuch

(c)FIAformulaE

Was geht eigentlich bei Trulli ab? Kurz vor der Premiere des Schweizer Rennstall in Putrajaya gab Neuzugang Salvador Duran via Twitter bekannt, dass er das Handtuch geworfen hat. Bevor die Saison so richtig Fahrt aufgenommen hat, ist sie für den 30-Jährigen schon wieder vorbei. Schade eigentlich, denn der Mexikaner, der im Premierenjahr für das Aguri-Team sehr starke Leistungen zeigte, wechselte erst im Sommer zum Schweizer Rennstall.

Die Trulli-Mannschaft kommt aus den Negativschlagzeilen einfach nicht heraus. Beim Auftaktrennen in Peking fehlte das Team um Teamchef Jarno Trulli, da die neuen Antriebsteile beim Zoll festhingen. Während die anderen Teams ihre Fracht durch Logistikpartner DHL in die chinesische Hauptstadt zuverlässig und zeitgerecht liefern ließen, schickte Trulli die neuen Teile des Motomatica JT-01 auf eigene Faust nach Peking.

Für den zweiten ePrix in Putrajaya war nicht ganz klar, ob das Trulli-Team überhaupt die Teile rechtzeitig zum Rennen bekommt. Doch Anfang der Woche bestätigte Trulli, dass die Teile da sind. Wer neben Stammpilot Vitantonio Liuzzi das zweite Cockpit erhält, ist noch offen.

Wahrscheinlich wird Teamchef Jarno Trulli seinen Rücktritt vom Rücktritt erklären und selber ins Lenkrad greifen. Der 41-Jährige wäre demnach der zweitälteste Pilot , Jacques Villeneuve ist mit 44 Jahren der Älteste im 20-köpfigen Fahrerfeld der Formel E.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: