Nico Hülkenberg ADAC Motorsportler des Jahres

Nico Hülkenberg (c)Hirsch
Formel-1-Pilot und 24h Le-Mans-Sieger Nico Hülkenberg (28, Emmerich am Rhein) ist ADAC Motorsportler des Jahres 2015. Eine Jury aus Medien- und ADAC-Vertretern wählte Hülkenberg in München im vierten und entscheidenden Wahlgang einstimmig. „Nico Hülkenberg ist in der Formel 1 zu einer festen Größe geworden und hat mit Porsche in diesem Jahr als „Rookie“ das bedeutendste Langstreckenrennen der Welt gewonnen, das ist eine beeindruckende Leistung“, würdigte ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk Hülkenbergs sportliche Erfolge. „Nico ist ein vorbildlicher Sportler und als ehemaliger Förderpilot der ADAC Stiftung Sport und Sieger der Formel BMW ADAC ein hervorragendes Beispiel für die erfolgreiche Nachwuchsförderung des ADAC.“

„Der Titel ADAC Motorsportler des Jahres freut mich in jedem Fall sehr. Es ist schön zu sehen, dass die Experten meine Leistungen in der Formel 1 und in Le Mans wertschätzen und ich dafür die Anerkennung bekomme“, sagte Hülkenberg gegenüber dem Sonntag-EXPRESS.

Hülkenberg ist damit Nachfolger von DTM-Champion 2014 Marco Wittmann, der im Vorjahr als Sieger hervorging.

Zum ADAC Junior Motorsportler des Jahres wählte die Jury Dirk Geiger. Der 13-jährige gewann in diesem Jahr den ADAC Junior Cup powered by KTM in dem er vier von sechs Rennen gewann. Für Geiger war es nach je zwei Titel im ADAC Pocket Bike Cup und im ADAC Minibike Cup bereits der fünfte Titel in sechs Jahren. Der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport setzte sich im vierten und letzten Wahlgang knapp gegen David Beckmann durch, dem Sieger der Rookie-Wertung der ADAC Formel 4. „Dirk Geiger hat unsere Motorrad-Nachwuchsklassen in den vergangenen Jahren dominiert, er ist eines der größten Talente im deutschen Motorrad-Rundstreckensport und hat alle Chancen auf eine vielversprechende Karriere auf zwei Rädern“, so ADAC Sportpräsident Tomczyk.

Die Jury zur Wahl des ADAC Motorsportler des Jahres bestand aus den Journalisten Sven Froberg (Geschäftsführer Sport Informations Dienst/SID), Oliver Reuter (Express Köln), Marcus Schurig (Chefredakteur sport auto) und Alexander Wölffing (Stellvertretender Chefredakteur SPORT1). Der ADAC e.V. war mit den Referenten für Wagen (Jürgen Fabry), Motorräder (Dieter Junge), Motorboote (Manfred Rückle) sowie ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk, dem Gastgeber des Abends, in der Jury vertreten.

Die Ehrung der ADAC Motorsportler des Jahres findet am 14. November 2015 im Rahmen der ADAC SportGala in Ismaning statt. Hülkenberg erhält den großen Christophorus aus Nymphenburger Porzellan, Geiger ein kleines Pendant.

Der ADAC Motorsportler des Jahres wird seit 1980 für herausragende Leistungen im Motorsport verliehen. Die Liste der Gewinner beginnt mit den Rallye-Weltmeistern Walter Röhrl/Christian Geistdörfer. Daneben wurden Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher, der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel, DTM-Rekordchampion Bernd Schneider sowie der fünfmalige Motorradweltmeister Anton Mang ausgezeichnet. Der Titel ADAC Junior-Motorsportler des Jahres wurde erstmals 1990 verliehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: