FE: Piquet jun. will Tabellenführung beim Moskau ePrix ausbauen

(©Erich Hirsch) Piquet jun. rechts im Bild

Zum ersten Mal tritt China-Racing-Pilot Nelson Piquet jun. als Tabellenführer bei einem ePrix an. Nach seinem vierten Platz zuletzt in Berlin übernahm der Brasilianer die Meisterschaftswertung, da sein Landsmann Lucas di Grassi disqualifiziert wurde und punktelos blieb.

Beim heutigen ePrix in Moskau hat Piquet jun. ganz klare Vorstellungen. „Jedes Wochenende versuchen wir alles zu geben. Wir versuchen unser Bestes, versuchen vorbereitet zu sein und das beste Ergebnis zu erzielen. Wir nähern uns dem Saisonende, sind Tabellenführer, das uns einen kleinen Vorteil verschafft. Wir müssen vielleicht nicht mehr jedes Risiko eingehen wie andere Teams. Nichtsdestotrotz arbeiten wir hart weiter, um die Tabellenführung zu verteidigen oder auszubauen“, sagt der Brasilianer.

„Berlin war ein ganz anderer Kurs mit seinem glatten Streckenbelag und dem weitläufigen Areal. Wir haben im Qualifying irgendetwas vermisst. Im Rennen waren wir wieder stark, fuhren von Platz 13 auf Platz vier vor. Der Kurs hier in Moskau sieht mehr wie ein echter Strassenkurs aus, so wie wir bisher in anderen Städten gefahren sind. Wellig, eng, wenig Grip, zurück zu unsere Auslaufzone würde ich sagen“, ergänzte Piquet jun.

„Die Strategie wird hier eine ganz wesentliche Rolle spielen, abhängig von der Wahrscheinlichkeit einer Safety-Car-Phase. Unsere Simulationstest haben nichts dramtisches gezeigt. Es ist klar, dass wir etwas Energie sparen müssen. Einige Streckenabschnitte sind besser als andere für das Einsparen von Energie. Im allgemeinen ist es ein interessanter Kurs, gespickt mit Hochgeschwindigkeitskurven, Schikanen und Haarnadelkurven, wo es viel zu gewinnen, aber auch zu verlieren gibt. Wir müssen clever und so effizient fahren wie nur möglich“, erläutert der mögliche Titelträger seine Strategie für die Russland-Premiere.

;An Piquet`s Seite fährt der Spanier Antonio Garcia, der den erfolglosen Charels Pic ersetzt. „Ich hoffe, ich kann die in mir gesetzten Erwartungen erfüllen. Ich weiß, ich bin möglicherweise nicht so schnell wie andere Piloten. Wenn alles glatt läuf, erwarte ich ein gutes Ergebnis für das Team“, so Garcia.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: