DTM: Mercedes mit drei Piloten in den Top Ten

Im ersten der beiden Rennen an diesem Wochenende am Lausitzring fuhr Pascal Wehrlein als bestplatzierter Mercedes-AMG DTM-Pilot ins Ziel. Der Vorjahressieger vom Lausitzring beendete den dritten Saisonlauf auf Position fünf.

Mit Robert Wickens und Daniel Juncadella fuhren zwei weitere Mercedes-AMG DTM-Piloten in die Top-10. Der Kanadier Wickens beendete das Rennen auf Position sechs, Juncadella wurde Zehnter. Für die restlichen Sterne-Fahrer reichte es nicht zu einer Top Ten-Plazierung.

Wehrlein: „Mein Start war leider nicht gut. Dadurch habe ich ein paar Positionen verloren. Das hat mein Rennen ein bisschen kaputt gemacht. Denn mein Speed war im Rennen sehr gut. Durch den schlechten Start musste ich aber erst einmal die verlorenen Plätze wiedergutmachen. Wenn wir in Zweikämpfen stecken, können wir nicht unsere optimale Pace zeigen. Am Ende konnte ich auf die Audis aufholen, aber insgesamt bin ich mit diesem Rennen nicht ganz zufrieden. Es wäre mehr möglich gewesen.“

Ulrich Fritz, Mercedes-AMG DTM Teamchef: „Der Start ist leider nicht optimal verlaufen, sodass Pascal und Robert Positionen verloren haben. Zwar konnten die beiden sich zurückkämpfen und zumindest noch ihre Ausgangspositionen zurück gewinnen. Das Ergebnis ist aber natürlich nicht zufriedenstellend. Mehr war heute aber leider nicht drin. Jetzt werden wir schauen, wo wir uns für morgen noch verbessern können.“

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: