Formel E: Nick Heidfeld, hätte wenn und aber zählen nicht

Nick Heidfeld, VENTURI (c)Formula E

Venturi-Pilot Nick Heidfeld könnte sich heute noch in den Allerwertesten beißen, wenn er an den ePrix in Buenos Aires zurückblickt. Vier Runden vor Rennende sah der Ex-Formel-1-Pilot  wie der sichere Sieger aus, ehe ihn eine Durchfahrtsstrafe wegen Geschwindigkeitsüberschreitung in der Boxengasse aus allen Siegesträumen riß. Der Tempomat in der Boxengasse ließ den Mönchengladbacher im Stich.

Heidfeld könnte in der Meisterschaft viel besser dastehen. Das Pech begann mit dem Premierenlauf in Peking, als er um den Sieg kämpfend von e.dams-Pilot Nicolas Prost abgedrängt wurde, worauf Heidfeld spektakulär mit Überschlag in die Fangzäune landete und Gott sei Dank unverletzt ausstieg.

Nicht viel besser ging es in Putrajaya weiter, als er wegen unerlaubten Fahrzeugwechsels aus der Wertung genommen wurde. Zudem schob ihn im Rennen der Franzose Franck Montagny an die Streckenbegrenzung, das Aus für Heidfeld.

„Diese unerfreulichen Vorfällen schwirren noch in meinem Kopf rum. Du sollst immer positiv denken und nach vorne schauen, aber monentan ist es ziemlich hart für mich“ so Heidfeld. „Ohne diese ganzen Vorfälle würde ich viel besser dastehen, aber hätte, wenn und aber zählen nicht, ganz besonders nicht im Sport“ ergänzt Heidfeld.

„Ja, es ist zur Zeit frustrierend, besonders, da wir wissen, dass wir den Speed haben“ schiebt er nach. Der Venturi-Pilot weiß, dass er einige guten Gelegenheiten liegenließ.

Mit der Ausbeute von fünf mageren Punkten liegt der Venturi-Pilot vor dem ePrix in Miami auf Platz 16. Dennoch glaubt er noch an die Titelchance. Sechsmal hat er noch Gelegenheit, sein Punktekonto nach oben zu schrauben.

Großartigen Zuspruch erhält Heidfeld von seiner Formel-E-Gemeinde. Immerhin gewann er bereits dreimal den FanBoost via Abstimmung. Dennoch gibt er zu bedenken:“Ich mag die Idee, die Fans mit einzubeziehen und es ist großartig. Es schafft allerdings ungleiche Verhältnisse im Fahrerfeld. Wenn mir meine Fans die Stimmen geben, für die ich sehr dankbar bin, dann werde ich sie selbstverständlich nutzen.“

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: