Formel E: Review des ePrix für das Audi Sport Abt Team in Buenos Aires

Teamchef Hans-Jürgen Abt (c)FormulaE

Für das einzige deutsche Formel E-Team, Audi Sport Abt, gab es beim ePrix in Buenos Aires einen Doppelausfall. Außer Spesen, nichts gewesen. Lucas di Grassi hatte den Sieg vor Augen, ehe der Brasilianer unverschuldet wegen eines technischen Schadens ausschied. Der Bolzen der Radaufhängung brach ohne Fremdeinwirkung. Großes Pech für den Südamerikaner. Dennoch blieb di Grassi in der Meisterschaft in Führung. Der komfortable Vorsprung auf Sam Bird ist allerdings bis auf 10 Punkten zusammengeschmolzen.

Daniel Abt fuhr ein beherztes Rennen und hatte einen Podestplatz in Reichweite, ehe sich der junge Kemptener beim Überholmanöver im Kampf mit Nelson Piquet Jr., Nicolas Prost und Jamie Alguersuari verbremste. Er nahm unfreiwillig Kontakt mit dem Wagen von Alguersuari auf und schied aus. Abt entschuldigte sich nach dem Rennen sofort bei dem Spanier.

Damit gab es erstmals bei einem ePrix keine Punkte für die Abt-Truppe, die dennoch optimistisch zum nächsten ePrix in Miami reist. Die Performance des Autos ist zweifelsfrei da. Jetzt gilt es die verlorenen Punkte in der Sonne Florida’s wiedergutzumachen.

Was das Abt-Team bei ePrix in Buenos Aires alles so erlebt hat, was sich hinter den Kulissen abspielt und warum sich Teamchef Hans-Jürgen Abt auf Miami freut, könnt ihr hier in englischer Sprache auf dem Youtube-Video sehen (Quelle: ABTSportsline TV):

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: