Formel E: Volvo denkt über einen Einstieg in die Formel E nach

Formel-E-Bolide bei der FIA Sportkonferenz München 2014(c)Erich Hirsch

Die Formel E boomt. Die neu geschaffene Elektroserie der FIA trifft offenbar den Zeitgeist vieler Motorsportfans. In den ersten vier Rennen erfreut sich die Formel E steigender Beliebtheit. Vier verschiedene Sieger, vier kurzweilige Rennen.

Das hat die Automobilhersteller auf den Plan gerufen. Laut der schwedischen Ausgabe von ‚auto motor und sport‘  denkt Alain Visser, Marketing und Sales Direktor bei Volvo, über einen Einstieg  in die Formel E nach.

„Ja, genau. Das Konzept der Formel E wegen ihrer Umweltverträglichkeit passt zu unserer Marke. Es gibt noch keine endgültige Entscheidung. Wir verfolgen die Serie sehr intensiv und haben tiefergehende Analysen durchgeführt. Die Presseberichterstattung und die Zuschauerzahlen sind noch limitiert, doch die Serie hat unserer Meinung nach Wachstumspotential. Wir haben ein begrenztes Budget, daher müssen wie uns gut überlegen, wo wir es einsetzen. Wegen ihres Preis-/Leistungsverhältnis ist die  Formel E derzeit die attraktivste Motorsport-Rennserie“.

Ein Engagement in anderen Rennserien zieht Visser aktuell nicht in Betracht, besonders der 24-Stunden von Le Mans kann er nicht viel abgewinnen: „Ich würde sagen, dass Le Mans die absolut dümmste Rennsport-Klasse ist, an der du mitmachst. Es kostet 20 Millionen €, um ein Auto zu fahren, und du erhälst Berichterstattung in der Presse von 24 Stunden. Danach ist wieder 1 Jahr Ruhe angesagt. Da gibt es bessere Investitionen.“ Warum nicht das Glück in die Formel E suchen?

Laut Visser wird es mit dem Einstieg 2016 noch nichts werden: „Nein, sonst müssten wir uns ja heute schön endgültig entscheiden haben.“ Ab 2017 könnte es mit dem Einstieg der Schweden etwas werden.

Die Organisatoren der Formel E um Betreiber Alejandro Agag hoffen ja, mindestens vier Hersteller ins Boot zu lotsen, um bei der FIA den Status einer Weltmeisterschaft zu erhalten. McLaren und Williams sind ja seit Anfang an dabei, Audi engagiert sich beim einzigen deutschen Team Abt. BMW verfolgt weiter intensiv die Serie, zumindest mit dem Medical Car und dem Safety Car treten die Münchner in der Formel E in Erscheinung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: