DTM: Bruno Spengler trifft Biathlon-Legenden

BMW, IBU, Biathlon, Ruhpolding (c)BMW

Was machen die DTM-Piloten in der langen Winterpause ? Richtig Wintersport. Audi-Pilot Nico Müller hält sich mit viel Langlaufen in den Schweizer Bergen fit, BMW-Pilot Bruno Spengler tat es ihm nach, legte aber noch ein Schippe nach.

Beim BMW IBU Weltcup Biathlon in Ruhpolding nutzte der BMW-Schnitzer-Pilot die Chance, seinen Leidenschaften Biathlon und Langlauf nachzugehen – und dies unter Anleitung eines Olympiasiegers.

Fritz Fischer, bis zu seinem Karriereende 1993 einer der besten deutschen Biathleten, gab Spengler eine Trainingseinheit im Skaten, ehe es zum Schießen an den für den Weltcup bestens präpartierten Schießstand im Stadion ging.

Fischer, der 1992 in Albertville Gold in der Staffel gewonnen hatte, sagte: „Bruno hat Talent, ich glaube wirklich, aus ihm wäre auch ein guter Biathlet geworden. Aber als Rennfahrer hat er ja auch eine beeindruckende Karriere hingelegt. Er ist ein toller Sportler und ein klasse Typ, mit dem ich viel Spaß hatte.“

Spenglers Biathlon-Tag klang mit einem Grillabend aus, den auch das norwegische Biathlon-Team mit dem bis dato erfolgreichsten Biathleten und Olympioniken der Geschichte, Ole Einar Bjørndalen, besuchte. Wie Fischer ist Bjørndalen BMW Biathlon Botschafter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: