DTM: Der König von Macau, Audi-Pilot Edoardo Mortara, entthront

Edoardo Mortara,Audi (c)Audi Moskau

Der König von Macau ist entthront. Audi-Pilot Edoardo Mortara erreichte beim Macau-GP im GT-Rennen Platz Drei hinter den beiden Mercedes-Piloten Maro Engel und Renger van der Zande. Für den Italiener endete damit eine lange Siegesserie beim traditionsreichen Stadtrennen in Macau: Seit 2009 war der Profi-Pilot dort ungeschlagen. Er feierte zunächst zwei Formel-3-Siege, dann drei Erfolge im Audi R8 LMS ultra im Macau GT Cup. Mortara, der in Macau von der Pole-Position ins Rennen ging, verlor am Start das Rennen, als er schlecht wegkam und beide Mercedes-Piloten ziehen lassen mußte.

Fafuß und Wittmann (c)BMW

Die beiden BMW DTM-Fahrer Augusto Farfus und DTM-Champion Marco Wittmann starteten gemeinsam mit dem Team AAI Rstrada auf einem BMW Z4 GT3. Farfus beendete das Rennen auf Platz fünf, Wittmann wurde Siebter. Farfus und Wittmann kannten den Kurs bereits aus der Vergangenheit. Dort mit dem BMW Z4 GT3 anzutreten, war jedoch für beide eine Premiere. Der Macau GT Cup wird im Rahmen des Macau Grand Prix ausgetragen und ist mit einigen der besten GT3-Fahrzeuge der Welt äußerst stark besetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: